Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Ultimate-Edition läutet Ende des Aston Martin Vanquish ein
Mehr Auto & Verkehr Ultimate-Edition läutet Ende des Aston Martin Vanquish ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 01.11.2017
Endspurt: Mit der Ultimate-Edition zu Preisen ab 278 995 Euro verabschiedet Aston Martin die aktuelle Vanquish-Generation. Quelle: Aston Martin/dpa-tmn
Anzeige
Gaydon

Aston Martin bringt den Vanquish als Ultimate Edition. Lieferbar als Coupé und Cabrio namens Volante und vom Vanquish S abgeleitet, werden das die letzten 175 Exemplare sein, bevor im Sommer 2018 die neue Generation an den Start geht. Das teilte der Hersteller in Gaydon mit.

Die Preise beginnen bei 278 995 Euro für das Coupé und 293 995 Euro für den Volante. Die Auslieferungen sollen nach dem Jahreswechsel starten.

Angetrieben von einem sechs Liter großen V12-Motor, der 443 kW/603 PS leistet und den Sportwagen auf mehr als 320 km/h beschleunigt, ist die Ultimate Edition vor allem an ihrem eigenständigen Design zu erkennen. Dafür haben die Briten nach eigenen Angaben drei Themenwelten entwickelt. Die kommen mal betont düster daher, orientieren sich an den Farb- und Materialkombinationen von Funktionskleidung oder spielen mit dem Kontrast von Weißgold, Bronze und schwarzem Edelstein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der kalten Jahreszeit sollten vor allem Fahrer älterer Dieselautos ein paar Regeln beachten, damit sich der Kraftstofffilter nicht zusetzt. Sonst endet die Fahrt schlimmstenfalls, bevor sie begonnen hat.

01.11.2017

Öl gehört zu den Bestandteilen des Autos, von denen immer genug vorhanden sein sollte. Sonst droht ein Motorschaden. Aber wofür braucht das Gefährt mit vier Rädern den Schmierstoff eigentlich?

01.11.2017

Viele Radfahrer übersehen die ein oder andere rote Ampel. Dieser Verstoß gegen die StVO ist weitreichender als manch einer denkt. Neben Bußgeld und Punkten in Flensburg besteht die Gefahr, den Führerschein zu verlieren.

01.11.2017
Anzeige