Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Silverado und Ram 1500 machen Jagd auf Ford F-150
Mehr Auto & Verkehr Silverado und Ram 1500 machen Jagd auf Ford F-150
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 16.01.2018
Der neue Chevrolet Silverado soll dem Pickup-Platzhirsch Ford F-150 Konkurrenz machen. Quelle: Thomas Geiger/dpa-tmn
Anzeige
Detroit

Es ist ein bisschen so, als würden Opel Astra und Ford Focus gemeinsam Jagd auf den VW Golf machen. Auf der

Motorshow in Detroit (Publikumstage 20. bis 28 Januar) haben General Motors und FiatChrysler gleichzeitig ihre neuen Fullsize-Pickup-Trucks Silverado und Ram 1500 enthüllt.

Sie sollen im größten Fahrzeugsegment Amerikas den Ford F-150 als meistverkauftes Auto in die Zange nehmen.

Dabei setzt General Motors auf den Chevrolet Silverado, der bei den US-Absätzen traditionell an Nummer zwei steht. Er hat beim Generationswechsel angeblich bis zu fünf Zentner abgespeckt, wartet neuerdings mit zahlreichen Assistenzsystemen auf und bekommt neben zwei neuen V8-Motoren erstmals auch einen Diesel.

FiatChryler geht beim neuen Ram 1500 sogar noch einen Schritt weiter - selbst wenn der Pritschenwagen beim Generationswechsel nur zwei Zentner Gewicht verliert. Dafür statten die Amerikaner die beiden Benzinmotoren mit sechs und acht Zylindern erstmals mit 48 Volt-Technik und einem so genannten Starter-Generator aus und machen den Ram so zum ersten Mildhybriden in dieser Klasse.

Selbst wenn mit dem Diesel und den elektrifizierten Benziner zumindest der Verbrauch von Silverado und Ram 1500 auf europäische Werte sinkt, gibt es beide Pick-Ups auch künftig nur über freie Importeure. Offiziell ist der Export nach Europa den Herstellern zufolge nicht vorgesehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Automobilmesse in Detroit ist auch Hyundai mit Neuentwicklungen am Start. Der südkoreanische Hersteller hat die zweite Generation des Veloster präsentiert.

16.01.2018

Die Mercedes E-Klasse wird Rennsport tauglich. Um Beschleunigung und Spitzengeschwindigkeit zu optimieren, stattet AMG die 53er-Modelle nicht nur mit einem Sechszylinder-Motor aus, sondern baut auch einen Startergenerator sowie einen Zusatzverdichter ein.

15.01.2018

Auf der Motorshow in Detroit wird VW erstmals seinen neuen Jetta vorstellen. Für die europäischen Käufer bleibt die klassische Stufenheck-Limousine jedoch nicht mehr als ein Hingucker. Das Modell wird ausschließlich für den amerikanischen Markt produziert.

15.01.2018
Anzeige