Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Nur ein Drittel der leichten Motorradhelme im Test ist "gut"
Mehr Auto & Verkehr Nur ein Drittel der leichten Motorradhelme im Test ist "gut"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 29.06.2018
Der ADAC hat neun leichte Motorradhelme unter die Lupe genommen - nur jeder dritte schnitt dabei «gut» ab. Quelle: Ralph Wagner/ADAC
Anzeige
München

Bei leichten Motorradhelmen gibt es deutliche Qualitätsunterschiede: Nur jeder dritte erreicht im Test die Note "gut". Das ist das Ergebnis einer Stichprobe vom ADAC, der neun Integralhelmen zwischen 1265 und 1527 Gramm untersucht hat.

Drei Modelle schnitten "gut" ab, weitere drei waren "befriedigend". Zwei erhielten ein "Ausreichend". Ein Modell fällt durch und ist "mangelhaft", weil es in der relevantesten Disziplin der Schlagprüfung durchfällt. Der Autoclub hat die Helme von 160 bis 595 Euro in den Kategorien Handhabung/Komfort, Aerodynamik, aktive Sicherheit/Sicht sowie passive Sicherheit/Unfallschutz untersucht.

Testsieger ist der "Shoei NXR" ab 429 Euro (Note: 2,2). Auch "gut" sind der "X-Lite X-803 Ultra Carbon" für 529 Euro (2,4) und der "HJC RPHA 11 Carbon Lowin" ab 550 Euro (2,5). Der günstigste Helm ist der "MTR S-10 Carbon" für 160 Euro. Er verfehlt knapp ein "gut" und ist mit der Note 2,7 "befriedigend". Fünf Helme haben abnehmbare Wangenpolster, die den Helfern nach einem Unfall das Abnehmen des Helmes erleichtern.

Der ADAC rät, den Kopfschutz vor dem Kauf am besten bei einer Probefahrt auf dem eigenen Bike zu probieren, um Passform, Fahrgeräusche und das Gewicht einschätzen zu können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sportwagen mit "Longtail": Mc Laren bringt im Oktober das Modell 600LT auf den Markt und baut damit seine limitierte Sport Series aus. Unter der gestreckten Karosserie aus Karbon verbirgt sich ein 3,8 Liter großer V8-Turbo, der 441 kW/600 PS und bis zu 620 Nm leistet.

29.06.2018

Sportlich und luxuriös Audi bringt seinen neuen Geländewagen Q8 im Juli auf den Markt. Der coupéhafte SUV ist ab etwa 76.000 Euro zu haben.

29.06.2018

Manche Autofahrer fühlen sich ihrem Kennzeichen tief verbunden. Und wer umzieht, muss sich keine neue Nummer holen. Was aber, wenn das Kennzeichen nach einem Unfall kaputtgeht? Stempelt dann die neue Zulassungsbehörde die frischen Kennzeichen mit der alten Nummer?

28.06.2018
Anzeige