Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Neuwagen mit Diesel besser nur mit Abgasnorm Euro 6d kaufen
Mehr Auto & Verkehr Neuwagen mit Diesel besser nur mit Abgasnorm Euro 6d kaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 19.02.2018
Wer sich trotz Fahrverbote und Manipulationsskandal ein Dieselauto kaufen möchte, achtet am besten auf die Abgasnorm Euro 6d. Quelle: Daniel Maurer/dpa
Berlin

Egal, ob drohende Fahrverbote in Innenstädten oder der Skandal um manipulierte Abgasreinigung: Wer ausgerechnet jetzt ein neues Dieselauto kaufen möchte, sollte sich für das richtige Modell entscheiden.

Diesel-Käufer greifen besser zu einem Modell mit der neuen Abgasnorm Euro 6d, um auf der sicheren Seite zu sein. Das rät der Auto Club Europa (ACE). Einige Hersteller hätten bereits Modelle im Programm, die diese Norm erfüllen.

Auch für gebrauchte Diesel gibt der Club eindeutige Empfehlungen: Wer uneingeschränkt in Städten fahren will, verzichtet aktuell besser darauf, Autos mit Euro-5-Norm oder niedriger zu kaufen. Zwar stünden hier bei geläufigen Modellen die Chancen für Nachrüstungen gut. Dennoch könnte es sein, dass es keine gibt, die Euro 6 oder Euro 6 light, auch 5.5 genannt, ermöglichen. Doch genau davon könne dann später abhängen, ob man eine blaue Plakette oder eine vergleichbare Kennzeichnung erhält, mit der Autos in Fahrverbotszonen fahren können.

Technisch sei es möglich, zu Kosten von zurzeit etwa 1500 bis 2000 Euro SCR-Katalysatoren nachzurüsten. Diese sind für Autos ab Euro 4 oder teils schlechter verfügbar und können die Norm Euro 6 oder besser möglich machen.

Vorsichtig müsse man auch beim Gebrauchtkauf mancher Euro-6-Diesel sein. Denn bei einigen haben die Hersteller die Software der Abgasreinigung manipuliert. Hier müssen die Hersteller kostenlos nachbessern, so der ACE.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen idealen und stets geltenden Zeitpunkt für einen Wechsel von Winter- auf Sommerreifen gibt es nicht. Trotzdem gibt es einige Dinge, die Autofahrer beim Austausch falsch machen können.

19.02.2018

Tunen meint das Aufrüsten von Geräten gegenüber der Standardausrichtung. Besonders Autos erhalten durch neue Feinheiten noch einmal einen Schliff. Aber Achtung: Jedes Tuningteil muss amtlich geprüft sein, sonst erwarten den Besitzer rechtliche Folgen.

16.02.2018

Die kalte Jahreszeit setzt dem Auto zu. So sorgen Streusalz und eisige Temperaturen für ein höheres Rostrisiko. Daher sollten vor allem Vielfahrer regelmäßig die Waschstraße aufsuchen.

16.02.2018