Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Neuer Kia Optima startet zum alten Preis
Mehr Auto & Verkehr Neuer Kia Optima startet zum alten Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 10.11.2015
Alles anders, nur der Preis nicht: Der neue Kia Optima kostet wie sein Vorgänger mindestens 24 990 Euro. Quelle: Kia
Anzeige
Frankfurt

Das Design ist neu, die Ausstattung wird erweitert, und die Motoren brauchen weniger Treibstoff. Am Preis ändert sich aber nichts: Wenn Kia im Januar die nächste Generation des Optima in den Handel bringt, startet das Flaggschiff weiter bei 24 990 Euro.

Dafür gibt es die 4,86 Meter lange Limousine mit einem 2,0 Liter großen Benziner, der 120 kW/163 PS leistet und auf einen Normverbrauch von 7,4 Litern sowie einen CO2-Ausstoß von 173 g/km kommt. Das hat der koreanische Hersteller jetzt am Deutschlandsitz in Frankfurt mitgeteilt.

Zweite Motorvariante ist ein gründlich überarbeiteter Turbodiesel mit 1,7 Litern Hubraum und 104 kW/141 PS, für die Kia in Kombination mit einer Doppelkupplung Normwerte von 4,2 Litern und 110 g/km nennt. Im nächsten Jahr soll es das Flaggschiff außerdem als ersten Kia mit Plug-In-Hybrid geben, so das Unternehmen weiter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderttausende VW-Besitzer erhalten bald Post. Denn bei 540 000 Fahrzeugen dürfte ein Software-Update allein das Abgas-Problem nicht beheben. Begleitet von Protesten haben sich Konzernchef und Betriebsrat nach einem Streit wieder zusammengerauft.

10.11.2015

Preise vergleichen, Testberichte lesen oder gleich ein konkretes Angebot finden: Das Internet kann bei der Suche nach einem Auto eine große Hilfe sein. Kein Wunder, dass immer mehr Verbraucher davon auch Gebrauch machen - vor allem, wenn es um Gebrauchte geht.

06.11.2015

Regen, Kälte, Schnee und Eis: Für viele Radfahrer sind das alles keine Gründe, den Drahtesel stehen zu lassen. Unschön ist nur, wenn der Kopf beim Fahren friert. Dagegen können Helmmützen, Skimasken und Helmüberzüge helfen.

06.11.2015
Anzeige