Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kleine Weihnachtsbäume mit dem Fahrrad nach Hause bringen

Verkehr Kleine Weihnachtsbäume mit dem Fahrrad nach Hause bringen

Viele Stadtmenschen haben kein Auto. Meistens kein Problem, bis man etwas Sperriges kaufen möchte - wie einen Weihnachtsbaum. Eingefleischte Radfahrer können kleine Tannen auch auf ihrem geliebten Drahtesel transportieren.

Voriger Artikel
Mercedes-AMG GT-R startet bei 165 410 Euro
Nächster Artikel
Zu hoher Spritverbrauch: Rücktritt vom Kauf ist aufwendig

Kleine Weihnachtsbäume lassen sich mit dem Fahrrad transportieren. Durch die sperrige Fracht ist das Rad allerdings nicht mehr so gut steuerbar. Also vorsichtig fahren!

Quelle: Bart Maat

Berlin. Der Weihnachtsbaum für die eigenen vier Wände lässt sich auch auf dem Fahrrad transportieren. Der Baum darf aber nicht zu groß sein, damit er auf den Gepäckträger passt, erklärt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC).

Wer ihn längs transportiert, fixiert das breite Ende mit Gurten auf dem Gepäckträger. Die Spitze darf dabei hinten nicht auf dem Boden schleifen.

Alternativ können Radfahrer den Baum quer über den Gepäckträger legen, wenn dieser dann rechts und links nicht mehr als einen Meter übersteht. Wer mit quergelegtem Baum im Dunkeln radeln will, muss die überstehenden Seiten mit Leuchten ausstatten. Darum transportiert man den Baum auf diese Art lieber nur bei Tageslicht, rät der ADFC.

Durch die sperrige Fracht ist das Fahrrad generell schwerer zu steuern: Wer stark ins Schlingern kommt, sollte lieber absteigen und schieben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr