Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Indian Scout zum Jahreswechsel als Bobber auf dem Markt
Mehr Auto & Verkehr Indian Scout zum Jahreswechsel als Bobber auf dem Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 18.07.2017
Nicht nur für Schwarzfahrer: Die neue Indian Scout Bobber lässt sich in zwei schwarzen Lackierungen und gegen 400 Euro Aufpreis auch in drei farbigen Varianten bestellen. Quelle: Indian/dpa-tmn
Anzeige
Köln

Seine klassische Tourenmaschine Scout bietet Indian zum Jahreswechsel auch als Bobber an. Die Preise starten ab 13 990 Euro, wie der amerikanische Motorradhersteller mitteilt.

Unter anderem kennzeichnen charakteristische gekürzte Schutzbleche, weiter nach hinten gesetzte Fußrasten und ein neuer Lenker die optisch aufs Wesentliche reduzierte Maschine. Schwarz gehalten sind nicht nur die Räder in 16 Zoll mit Stollenreifen, sondern auch zahlreiche andere Bauteile wie die Gehäuse der Scheinwerfer oder die Auspuffanlage.

Auch um 25 Millimeter gekürzte Heckfedern und eine neue Vordergabel gehören zum sportlichen Auftritt der 245 Kilogramm schweren Maschine. Der flüssigkeitsgekühlte Zweizylinder leistet 70 kW/95 PS und stellt 97 Newtonmeter Drehmoment bei 5600 Touren parat. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang Oktober bringt Porsche den Panamera auch in einer Version mit größerer Heckklappe und mehr Platz im Kofferraum an den Start. An seiner Sportlichkeit soll das nichts ändern - einige Versionen werden über 300 km/ schnell.

18.07.2017

Auf Kindersitze sollte man sich zu 100 Prozent verlassen können. Immerhin sollen sie Babys und Kleinkinder schützen. Umso bedrohlicher, dass nun zwei Sitze einem Crashtest nicht standhalten konnten.

17.07.2017

SUVs, zu deutsch Sport- und Nutzfahrzeuge, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Gleich zwei Autohersteller bringen demnächst neue Modelle heraus, die vor allem für das Gelände ideal geeignet sind.

17.07.2017
Anzeige