Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Fahrrad-Versicherung kann sich bei teuren Modellen lohnen
Mehr Auto & Verkehr Fahrrad-Versicherung kann sich bei teuren Modellen lohnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 18.07.2017
Gegen Fahrraddiebstahl können sich Verbraucher auch im Rahmen der Hausratversicherung absichern - zum Beispiel über einen Zusatzschutz für Fahrräder. Quelle: Andreas Gebert/dpa
Berlin

Kostet ein Fahrrad 500 Euro oder mehr, kann sich eine spezielle Versicherung lohnen. Gute Policen zum Absichern von Diebstahl und Beschädigungen gibt schon ab 46 Euro im Jahr, wie eine aktuelle Untersuchung der Zeitschrift "Finanztest" zeigt (08/2017).

Beim Vergleich der Leistungen und Preise sollten Verbraucher darauf achten, ob der Tarif den Wiederbeschaffungswert des Fahrrades oder nur den Zeitwert ersetzt. Einige Anbieter verlangen außerdem eine Selbstbeteiligung.

Wichtig sei auch, was der Tarif genau absichert. Oft ist einfacher Diebstahl, Vandalismus sowie Einbruchsdiebstahl abgedeckt. Die meisten Anbieter zahlen auch bei Raub, also wenn ein Dieb das Fahrrad dem Besitzer aus der Hand reißt und damit wegfährt. Interessant für Radurlauber: 19 der untersuchten Tarife bietet sogar einen weltweiten Schutz an - für mindestens für sechs Wochen im Jahr.

Die Tester haben 25 Tarife unter die Lupe genommen - darunter solche für Citybikes um 500 Euro, Rennräder um 1500 Euro sowie für E-Bikes um 2500 Euro und E-Trekking-Räder um 4000 Euro.

Wer eine Hausratversicherung hat, kann meist über einen Zusatzbeitrag sein Rad auch außerhalb der eigenen vier Wände absichern. Laut "Finanztest" bieten die speziellen Fahrrad-Policen oft umfangreichere Leistungen - etwa auch den Ersatz des Rades nach einem Unfall.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Motorradhersteller Indian bringt seine Indian Scout ab 2018 auch als Bobber auf den Markt. Die reduzierte Maschine hat unter anderem gekürzte Schutzbleche und Heckfedern - und sie kommt in edlem Schwarz.

18.07.2017

Anfang Oktober bringt Porsche den Panamera auch in einer Version mit größerer Heckklappe und mehr Platz im Kofferraum an den Start. An seiner Sportlichkeit soll das nichts ändern - einige Versionen werden über 300 km/ schnell.

18.07.2017

Auf Kindersitze sollte man sich zu 100 Prozent verlassen können. Immerhin sollen sie Babys und Kleinkinder schützen. Umso bedrohlicher, dass nun zwei Sitze einem Crashtest nicht standhalten konnten.

17.07.2017