Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Der Sitz muss passen - Wie Kinder im Auto sicher mitfahren
Mehr Auto & Verkehr Der Sitz muss passen - Wie Kinder im Auto sicher mitfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 24.08.2015
Kinder müssen im Auto richtig gesichert werden. Bei der Auswahl des Sitzes sind vor allem Gewicht und Größe des Kindes wichtig. Quelle: Silvia Marks
Anzeige

Erfurt (dpa/tmn) - Ohne passenden Sitz dürfen Kinder nicht im Auto mitfahren. Darauf weist der Tüv Thüringen hin. Das ist gesetzlich geregelt: Die Straßenverkehrsordnung verlangt entsprechende Sitze für Kinder bis 12 Jahren, die kleiner als 1,50 Meter sind.

Bei der Auswahl des Sitzes ist aber nicht das Alter, sondern Größe und Gewicht des Kindes entscheidend. Vor allem bei der täglichen Fahrt zur Schule sollten Eltern darauf achten, dass ihre Kinder richtig angeschnallt sind. Denn wer sein Kind nicht vorschriftsmäßig sichert, muss mit einem Bußgeld rechnen. Ist ein Kind für den Sitz zu groß oder zu klein beziehungsweise zu schwer oder zu leicht, bietet er keinen optimalen Schutz, erklärt die Deutsche Verkehrswacht (DVW). Eltern können sich an folgenden Gruppen orientieren:

Babys: Sitze der Gruppen 0 und 0+ sind für Säuglinge und Kleinkinder von der Geburt bis 13 Kilogramm vorgesehen. Hier sollten Eltern auf rückwärtsgerichtete Systeme setzen. Diese haben den Vorteil, dass im Falle eines Frontalaufpralls die auf das Baby einwirkenden Kräfte auf den gesamten Rücken verteilt werden.

Kleinkinder: Gruppe 1 ist für Kinder bis vier Jahren zwischen neun und 18 Kilo geeignet. Auch hier gibt es rückwärtsgerichtete Systeme, die laut DVW empfehlenswert sind. Zudem gibt es Modelle mit Fünfpunktgurt-Systemen. Diese Systeme verfügen über ein eigenes Gurtsystem, das bei einem Aufprall den Oberkörper zurückhält.

Schulkinder: Systeme aus den Gruppen 2 und 3 sichern Kinder bis zwölf Jahre mit einem Gewicht zwischen 15 und 36 Kilo. Die Sitzerhöhungen können meist in alle Fahrtrichtungen befestigt werden. Für die meisten schulpflichtigen Kinder kommt die Kindersitzklasse III für ein Alter zwischen sechs und zwölf Jahren und einem Gewicht bis 36 Kilogramm in Betracht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Mängel, die einen durch die Kfz-Hauptuntersuchung rasseln lassen, müssten nicht sein. Zahlreiche Kleinigkeiten lassen sich ganz ohne Expertenwissen überprüfen oder beheben.

21.08.2015

Reichlich 5000 Moped-Fans sind am Samstag zum Simson-Treffen nach Zwickau gepilgert und haben dort bei schönstem Wetter ihre Leidenschaft für die alten Maschinen ausgelebt.

09.09.2015

Die Große Meißner Straße zwischen Hotel Bellevue und Neustädter Markt soll ein Tunnel werden (die Verlegung der B 170 in den unterirdischen Raum), damit die Touristen und Dresdner Bürger ungehindert zwischen Alt- und Neustadt flanieren können.

09.09.2015
Anzeige