Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Biker können die Sicherheit erhöhen

Mit einfachen Fitnessübungen Biker können die Sicherheit erhöhen

Für eine gute Stabilität auf dem Motorrad kommt es auf die körperliche Fitness an. Bevor die Saison startet, sollten Biker daher regelmäßig Kraftübungen absolvieren. Besonders gefragt ist ein starker Trizeps.

Voriger Artikel
Honda Civic jetzt auch wieder mit Diesel
Nächster Artikel
E-Mountainbikes werden kompakter

Um das Motorrad gut im Griff zu haben, sollten Biker regelmäßig ihre Arme kräftigen.

Quelle: Max von Jutrczenka/dpa

Essen. Motorradfahrer halten besser nicht nur ihre Maschine, sondern auch ihren eigenen Körper fit für die Saison. Denn das erhöht die Sicherheit, teilt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) mit.

Und das geht auch durch einfache Alltagsübungen mit dem eigenen Körpergewicht wie Liegestütz, Kniebeugen oder Sit-Ups. "Da beim Motorradfahren die Arme nicht durchgedrückt werden sollten, ist der Trizeps wichtig", sagt André Vallese vom ifz. Der könne etwa durch Liegestütz gekräftigt werden. "Anfänger können die auch zu Beginn auf den Knien starten", sagt Vallese. Oder man setzt sich mit dem Rücken vor die Couch und drückt sich mit dem Armen hoch.

Um die Unterarmmuskulatur zu stärken, können Biker einen Tennisball kneten. Für die Schulter gut: In beide Hände jeweils ein Buch nehmen und dann die Arme etwa in Kopfhöhe kreisen lassen. "Ruhig die Übungen in je drei Sätzen so oft wiederholen, bis man nicht mehr kann", sagt Vallese. Er warnt aber vor Übertreibungen. Trainierte Biker sind mit mehr Körperspannung unterwegs, können somit schneller reagieren, sind länger entspannt und aufmerksam.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr