Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr BMW frischt Tourer-Modelle der 2er-Reihe auf
Mehr Auto & Verkehr BMW frischt Tourer-Modelle der 2er-Reihe auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 10.01.2018
Zur Hälfte der Laufzeit hat BMW seine Tourer-Modelle der 2er-Reihe überarbeitet und bringt Active Tourer und Gran Tourer (rechts) ab März an den Start. Quelle: Daniel Kraus/BMW/dpa-tmn
Anzeige
München

Zur Hälfte der Laufzeit frischt BMW die Tourer-Modelle der 2er-Reihe auf. Ab März gibt es Active und Gran Tourer deshalb mit einem modernisierten Design, einem neu gestalteten Cockpit und einer neuen Generation von Motoren.

Wem die größere Niere und die markantere Frontschürze noch nicht präsent genug erscheinen, der kann den Wagen erstmals auch mit einem M Sportpaket bestellen, so BMW weiter. Preise nannte BMW noch nicht.

Mit dem Update für die Großraumlimousinen führt BMW in beiden Baureihen eine neue Motorengeneration ein und verspricht für die Drei- und Vierzylinder bis zu 5 kW/7 PS mehr Leistung, eine Drehmomentanhebung um bestenfalls 10 Nm sowie bis zu fünf Prozent weniger Verbrauch.

Zur Wahl stehen künftig beim Active Tourer vier Benziner von 80 kW/109 PS bis 170 kW/231 PS und drei Diesel von 185 kW/116 PS bis 140 kW/190 PS. Beim Gran Tourer wird der stärkste Benziner nicht angeboten. Außerdem bietet BMW den kleineren Active Tourer auch künftig als einziges Fahrzeug im Segment als Plug-in-Hybrid mit 45 Kilometern elektrischer Reichweite und einer Systemleistung von 165 kW/224 PS an. Der Normverbrauch liegt bei 2,3 Litern (52 g/km CO2).

Die klassischen Verbrenner liegen je nach Aufbau, Leistungsstufe und Getriebevariante zwischen 4,3 Litern Diesel und 6,4 Litern Benzin (112 bis 143 g/km CO2).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es geht um mehr als nur Fahrzeuge: Der US-Autoriese Ford will mit einer auch für andere offenen Mobilitätsplattform den Wandel der Branche mit anführen.

10.01.2018

Toyota erfindet das Fahrzeug für die Roboterwagen-Ära neu. Das Konzept e-Paletta ist eigentlich kein gewöhnliches Auto, sondern ein rollender multifunktionaler Raum, der für verschiedenste Zwecke eingerichtet werden kann.

09.01.2018

Während die deutschen Premium-Autobauer Mercedes, Audi und BMW zu Elektroauto-Offensiven ansetzen, will sie ein Herausforderer aus China angreifen. Bei Byton sitzen ehemalige Manager von BMW und anderen etablierten Autoherstellern am Steuer.

08.01.2018
Anzeige