Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hallenser Informatiker übersetzt die Webseite der TU-Dresden ins Sächsische

Hallenser Informatiker übersetzt die Webseite der TU-Dresden ins Sächsische

Mit sächsischem Humor haben die Mitarbeiter der Technischen Universität Dresden die Übersetzung ihrer offiziellen Homepage ins Sächsische zur Kenntnis genommen ( DNN berichteten).

Voriger Artikel
Gratis-WLAN in Dresden sehr beliebt
Nächster Artikel
„Er ist wieder da“: Hitler-Darsteller in Dresden gesichtet

Screenshot der sächsischen Variante der Homepage der TU Dresden.

Quelle: DNN

Sie fanden das Werk des Informatikers Henning Thielemann sogar so beeindruckend, dass die Seite du-dresden.de jetzt auf der Startseite der Exzellenzuniversität steht. Auf soviel Humor und Erfindergeist sei man stolz, insbesondere wegen der laufenden Freistaats-Kampagne „So geht sächsisch“.

Dabei stammt Henning Thielemann aus Halle und arbeitet inzwischen als freiberuflicher Informatiker. Nach eigenen Angaben ist er etwa im Jahr 2001 auf die Idee für den Übersetzer gekommen. Für die DNN hat er auf Anfrage die Entwicklung des Werkzeugs erklärt. „Mit alten Schulfreunden auf einer Paddeltour kam uns der Einfall“, so Thielemann. Die sächsische Variante sei wenig später seiner Programmierung entsprungen. Das heißt, die Webseiten werden dank vorgegebener Regeln automatisch übersetzt. In ein Wörterbuch muss Thielemann somit nicht jedesmal gucken. „Ein hartes 'p' muss dem 'b' weichen, aus 'ex' wird 'eggs'“, erläutert der Hallenser das Verfahren.

Die Feinheiten des sächsischen Dialekts machten ihm dennoch zu schaffen. „Beispielsweise sehen die Wörter 'Beste' und 'Bestehen' sehr ähnlich aus und trotzdem wird das ‚s’ verschieden ausgesprochen“, sagt Thielemann. Eine einfache Regel zur Unterscheidung besteht in diesem Fall nicht. Daher habe er eine Liste mit den häufigsten Wörtern genommen und diese von Hand kategorisiert. Größere Probleme bereiteten allerdings Bilder, Sonderzeichen und Verweise auf den fremden Webseiten. Noch anstrengender seien aus seiner Sicht Menschen ohne Humor, die ihn vor Gericht zerren wollen, weil sie glaubten, dass er ihre Webseite aus böser Absicht verschandeln würde.

Dabei generiert seine Homepage nur ein sächsisches Ebenbild der Originalseite – ohne diese anzugreifen. Der Hinweis, dass es sich nicht um das Original handelt, steht jeweils klein über der übersetzten Variante. Bereits seit 2006 präsentiert er seine Arbeit unter www.parallelnetz.de. Dort stehen auch andere Dialekte wie „Fränkisch“ auf Abruf bereit. „Oft nachgefragt wird ein Bayrisch-Übersetzer, den ich leider noch nicht liefern konnte. Mit Unterstützung von Muttersprachlern könnte dies aber in Zukunft noch gelingen“, ist sich Thielemann gewiss. Als Referenz für seinen Beruf sorgt der Übersetzer bestenfalls für neue Kunden und viele Lacher. Dass die TU Dresden den Übersetzer jetzt auf ihrer Webseite verwendet, habe die Marketingabteilung mit ihm abgesprochen. In der Pressestelle hatte die du-dresden.de-Seite schon für Freudentränen gesorgt, wie Mitarbeiter Matthias Bäumel vergangene Woche auf Anfrage mitgeteilt hatte.

Dominik Brüggemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien

Das Highfield Festival 2016 ist ausverkauft. Alle, die es verpasst haben, sich rechtzeitig ihr Ticket für das Event vom 19. bis 21. August am Störmthaler See bei Leipzig zu sichern, haben jetzt hier die Chance, doch noch dabei zu sein: Wir verlosen 2x2 Festivaltickets. mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Fotos, Videos, Eindrücke: Rückblick auf die Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena 2016. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr