Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Medien
„Der Tod ist unser ganzes Leben“
Kriminalhauptkommissar außer Gefecht: Ein Gefangenentransport geht für Batic (Miroslav Nemec) schrecklich schief.

Die Münchner Kommissare werden schwer verletzt, Batic steht sogar unter Mordverdacht: Der neue „Tatort“ bietet einige Action – gewinnt mit Zeitsprüngen und Rückblenden an Tempo, verlangt dem Zuschauer aber auch die nötige Aufmerksamkeit ab. Lohnt es sich, „Der Tod ist unser ganzes Leben“ einzuschalten?

mehr
Verträge unterschrieben
Die „The Big Bang Theory“-Stars haben Verträge für zwei weitere Staffeln der Erfolgsserie unterschrieben.

Die Sitcom „The Big Bang Theory“ rund um die Nerds Sheldon Cooper und geht Leonard Hofstadter geht weiter. Die Serien-Stars haben ihre Verträge für zwei weitere Staffeln unterschrieben.

mehr
Einstweilige Verfügung
Wehrt sich gegen Vereinnahmung von rechts: Jan Böhmermann.

TV-Satiriker Jan Böhmermann (36) geht rechtlich gegen die Verbreitung eines T-Shirts vor, das sein Bild zeigt und den Kommentar „Der ist lustig. Den töte ich zum Schluss“. Darunter findet sich die „Unterschrift“ des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

mehr
Hamburger Wochenzeitung
Blick auf den Schriftzug am Verlagshaus der „Zeit“ am Hamburger Speersort.

Die Wochenzeitung „Die Zeit“ bekommt zum 1. Mai vier neue Herausgeber. Mitglied im dann fünfköpfigen Herausgeberrat sind dann die Soziologin Jutta Allmendinger, die „Economist“-Chefredakteurin Susan Minton Beddoes, der Autor und Kunsthändler Florian Illies und der ehemalige Telekom-Chef René Obermann.

mehr
Lizenzvereinbarung
Der Videodienstleister Netflix kooperiert mit der größten chinesischen Streaming-Plattform.

Zwei Branchenriesen im Bereich Videostreaming arbeiten zusammen: Der US-Anbieter Netflix und der chinesische Marktführer iQIYI haben sich auf einen Lizenzvertrag für Netflix-Shows geeinigt.

mehr
Netflix-Serie
Die Schauspielerin Katherine Langford als Hannah Baker in der Serie „Tote Mädchen lügen nicht“.

Die Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ feiert weltweit riesige Erfolge. Immer wieder sorgt sie aber auch für Kritik – wegen der krassen Darstellung des Suizids. Neuseeland hat jetzt Konsequenzen gezogen.

mehr
Trumps erste 100 Tage
Ausschnitt aus der Simpsons-Episode zu Trumps ersten 100 Tagen.

Die Macher der Kultserie „Die Simpsons“ haben US-Präsident Donald Trump vor dessen 100. Tag im Amt aufs Korn genommen. In einem kurzen Zeichentrickfilm liegt der animierte Trump im Weißen Haus im Bett und reflektiert über seine ersten Monate als Präsident.

mehr
Gerichtsentscheidung
Helmut Kohl

Erfolg für Helmut Kohl im Streit um den Bestseller „Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle“: Das Landgericht Köln hat dem früheren Bundeskanzler Helmut Kohl einen Schadenersatz in Höhe von einer Million Euro zugesprochen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

mehr
System „Echo Look“
Elektronischer Styleberater – mit Haken: Amazon „Echo Look“.

Es ist der nächste Schritt für Amazon in den Alltag der Nutzer: Der Online-Händler macht seine elektronische Assistentin „Alexa“ zur Style-Beraterin. In Kombination mit einer vernetzten Kamera soll das System bei der „richtigen“ Kleiderwahl helfen.

mehr
"Begehrtester Junggeselle"
„Ich will nicht zu aufdringlich sein, aber das Schicksal der Spezies hängt buchstäblich von mir ab“, heißt es im Tinder-Profil des Breitmaulnashorns.

Tinder hat das letzte nördliche Breitmaulnashorn zum begehrtesten „Junggesellen der Welt“ gekürt. Mithilfe der Dating-App soll das Tier verkuppelt werden. „Das Schicksal der Spezies hängt buchstäblich von mir ab“, heißt es seinem Profil.

mehr
„Rangliste der Pressefreiheit“
Seit Ende Februar sitzt der Journalist Deniz Yücel in der Türkei im Gefängnis.

Seit Ende Februar sitzt der Journalist Deniz Yücel im Gefängnis. Nicht nur in der Türkei hat sich die Lage für Journalisten dramatisch verschlechtert. Auch Demokratien schränken unabhängige Medien laut "Rangliste der Pressefreiheit 2017" immer mehr ein.

mehr
Mit „Project Owl“
Google will es Nutzern künftig einfacher machen, Fake News zu melden.

Sucht man bei Google nach Bundeskanzlerin Angela Merkel, schlägt die Suchmaschine unter anderem „tot“ und „schwanger“ vor. Damit das künftig nicht mehr passiert und Fake News besser bekämpft werden können, setzt der Konzern auf menschliche Hilfe.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr