Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kulturausschuss beschließt 25000 Euro für die TheaterRuine St. Pauli

Kulturausschuss beschließt 25000 Euro für die TheaterRuine St. Pauli

Die Kulturpolitiker der Stadt Dresden sind sich meistens einig, so auch in diesem Fall. Einstimmig beschloss der Kulturausschuss auf seiner Sitzung am Dienstagabend, dass die sanierte TheaterRuine St.

Pauli für dieses Jahr einen Zuschuss von 25 000 Euro zur Finanzierung der Betriebskosten erhält.

Damit setzte der Kulturausschuss allerdings "nur" Grundsatzbeschlüsse des Stadtrates aus den Jahren 2005 und 2010 um. Darin wurden der Ausbau der Kirchruine St. Pauli und die Übernahme der Bewirtschaftskosten durch die Stadt beschlossen. Falls von diesem Geld am Ende des Jahres etwas übrig bleibe, könne die Stadt das zurückfordern, sagte Manfred Wiemer, der Amtsleiter für Kultur und Denkmalschutz. Dresdens Kulturbürgermeister Ralf Lunau (parteilos) geht davon aus, dass der Kulturetat in den nächsten beiden Jahren um die Betriebskosten für die von der Stesad GmbH vorbildlich sanierte Ruine angehoben wird.

Die städtische Baugesellschaft Stesad hatte für 2,7 Millionen Euro ein Glasdach auf die Ruine gesetzt. Seit dem 26. Mai ist die renovierte Theaterbühne wieder am Start. rare

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.06.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr