Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Spiegelmarsch wird verschoben

Sturmwarnung Dresdner Spiegelmarsch wird verschoben

Der für Samstag und Montag geplante Spiegelmarsch der Dresdner Künstlerin Svea Duwe muss aufgrund angekündigter schwerer Sturmböen abgesagt werden. Laut Aussage der Veranstalter können die Spiegel und Fahnen, die wesentlichen Elemente der Choreographie, bei starken Wind nicht eingesetzt werden.

Voriger Artikel
Dresden will mit Dance Company verlängern – weniger Zuschuss und Veranstaltungen
Nächster Artikel
Premiere für österreichischen Designer im Dresdner Kunstgewerbemuseum

Der für Samstag und Montag geplante Dresdner Spiegelmarsch muss aufgrund angekündigter schwerer Sturmböen abgesagt werden. Ein Ersatztermin wurde jedoch schon vereinbart.

Quelle: dpa

Dresden . Der für Samstag und Montag geplante Spiegelmarsch der Dresdner Künstlerin Svea Duwe muss aufgrund angekündigter schwerer Sturmböen abgesagt werden. Laut Aussage der Veranstalter können die Spiegel und Fahnen, die wesentlichen Elemente der Choreographie, bei starken Wind nicht eingesetzt werden.

Ein Ersatztermin für den Spiegelmarsch wurde aber bereits bekanntgegeben Die Performance der Künstlerin Duwe wird am Freitag, den 24. März, am Kunsthaus Dresden und am Sonntag, den 26. März, an der Städtischen Galerie Dresden, nachgeholt. Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 16 Uhr.

Der Spiegelmarsch ist ein Projekt des Kunsthauses Dresden in Kooperation mit dem Militärhistorischen Museum. Die Performance von Svea Duwe findet im Rahmen des Kulturfestes „Am Fluss. Zu Kulturen des Ankommens“ statt. Bei dem an einen Spielmannszug erinnernden Spiegelmarsch, tragen 24 Performer mannshohe Spiegel entlang der Straßen und öffentlichen Plätze der Dresdner Innenstadt und zeigen Passanten und Umgebung im Spiegel als Teil der Bewegung. Der Zug wird angeführt von der Performancekünstlerin Elisabeth Rosenthal, die auf einem Marschglockenspiel neue Klangfolgen aus alten Volksliedern und Märschen spielt.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ein Blick in den Spiegel
Der „Spiegelmarsch“ während einer Probe vor dem Militärhistorischen Museum. Am Sonnabend und Montag werden insgesamt 24 Spiegelträger unterwegs sein.

Mit ihrer marschartigen Performance will Svea Duwe die aktuelle Entwicklung in Dresden rund um das Demonstrationsgeschehen und die fortschreitende Spaltung der Gesellschaft aufgreifen, bezieht sich aber auch auf die lange Aufzugs- und Marschtradition in der sächsischen Landeshauptstadt.

mehr
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr