Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kultur News
Jahrzehnte vermisst
Rückgabe von drei Werken von Käthe Kollwitz aus Finnland:  Ismo Malinen, Chief Intendant, Picture Collections, The National Board of Antiquities, Helsinki (l.) und Stephanie Buck, Direktorin des Kupferstich-Kabinett.

Nach über 60 Jahren sind drei seit Kriegsende vermisste Werke der Grafikerin und Zeichnerin Käthe Kollwitz zurück im Dresdner Kupferstich-Kabinett. Die im August in Helsinki identifizierten Blätter wurden am Mittwoch im Dresdner Residenzschloss an die Staatlichen Kunstsammlungen übergeben.

mehr
34. Internationales PantomimeTheaterFestival Dresden
Duncan Cameron und Arne König wollen die Weltherrschaft an sich reißen. Wie genau, das dürfen sich nur Erwachsene, die älter als 18 Jahre sind, anschauen.

Beim 34. Internationalen PantomimeTheaterFestival Dresden, das dieses Jahr unter dem Motto „Funk, Futurismus & Co“ steht, sind Künstler aus fünf Ländern zu erleben. Wichtiges Anliegen ist der fachliche Austausch der Mimen, um für die weitere Entwicklung des vielseitigen Genres neue Impulse zu setzen.

mehr
In der Dresdner Annenkirche
Die jüdische Dichterin Nelly Sachs

Zum historischen Datum des 9. November veranstaltet der Dresdner Kammerchor seit vielen Jahren besondere und bewegende Konzertprojekte. In diesem Jahr fügt das Programm Werke von Tomás Luis de Victoria, Isang Yun, Herman Berlinski und Felicitas Kukuck mit Texten der jüdischen Dichterin Nelly Sachs zu einer Collage zusammen.

mehr
Debatte, nicht Debakel
Im Dresdner Albertinum traf man sich zum „Bilderstreit“ mit Blickkontakt

Ausgehend von der Frage nach der Präsenz von „DDR-Kunst“ im Dresdner Albertinum hat sich eine weitgefächerte Debatte entwickelt – zwischen den Generationen, zwischen den Geschlechtern, zwischen Ost und West und auch zwischen Ost und Ost. Die Staatlichen Kunstsammlungen luden zum „Bilderstreit mit Blickkontakt“ ein – und sehr viele kamen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Festival für junge Regie „Fast Forward“
„Jeden Gest“ von Wojtek Ziemilski & Wojciech Pustoła

Eine Jury hat beim Festival „Fast Forward“ am Staatsschauspiel Dresden Wojtek Ziemilskis & Wojciech Pustołas „Jeden Gest“ (Eine Geste) zum Preisträger 2017 gekürt. Der Preis besteht in einer Regiearbeit am Dresdner Theater. Der Publikumspreis ging an die Schweizer Inszenierung „Die große Krise“ von helium x.

mehr
Ausstellung „Fremdvertraut“ in Gedenkstätte
Werke von Geflüchteten sind in der Gedenkstätte ausgestellt. So auch diese symbolische Landkarte des Irak.

Der syrisch-deutsche Bildhauer Manaf Halbouni (bekannt durch seine Bus-Installation auf dem Dresdner Neumarkt) und die Dresdner Malerin Susan Donath öffneten vor einiger Zeit ihre Ateliers für Geflüchtete, bzw. luden sie in die Räume des Künstlerbundes ein. In einer kleinen Ausstellung im Festsaal der Gedenkstätte sind nun die Ergebnisse zu sehen.

mehr
Jazztage Dresden
La Lemper zu Gast bei den diesjährigen Jazztagen.

Nach einem Programm randvoll mit der tragischen Schönheit der Zwischenkriegsjahre plus ein, zwei Prisen spätes 20. Jahrhundert. Ute Lemper hat damit die diesjährigen Jazztage Dresden in gewisser Weise erst so richtig eröffnet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Tourauftakt in Chemnitz
Campino von den Toten Hosen beim Tourauftakt in Chemnitz.

Die Toten Hosen sind wieder unterwegs. In Chemnitz hat die Rockband mit Tausenden begeisterten Fans den Auftakt ihrer „Laune der Natour“ gefeiert. Die Tour führt die Band im November auch zweimal in die Leipziger Arena.

mehr
Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Nationalgalerie Prag in Kooperation
Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, begrüßt im Kulturzug Berthold Franke, den Leiter der Region Mittelosteuropa Goethe-Institut, und den Dichter Durs Grünbein (v.r.)

Zur Premiere im Kulturzug, der künftig zwischen Dresden und Prag oder Prag und Dresden unterwegs sein soll, las der Schriftsteller Durs Grünbein. Mit dem Kulturzug wollen SKD und Nationalgalerie Prag ihre Kooperation angemessen zelebrieren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ist der Dresdner Kulturpalast jazztauglich?
Chick Corea

Ein Abend mit Chick Corea und Steve Gadd stand am Beginn der Dresdner Jazztage 2017. Doch der Funke wollte nicht so recht überspringen, was nicht an den Musikern lag, sondern an Akustik und Beleuchtung im Saal. Erst das Finale des Abends wurde grandios.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kraszewski-Museum Dresden
Ju Sobing

Der Verlust von Heimat bringt Trauer mit sich, aber auch Kreativität. Zumindest, wenn man so mit diesem Thema umgeht wie Ju Sobing. Die 1944 im damaligen Brückenberg im Riesengebirge geborene Malerin und Dichterin zeigt im Dresdner Kraszewski-Museum eine sehr persönliche Ausstellung mit dem Titel „Heimat?“

mehr
Ersatzspielplan
Die Bühne der Staatsoperette ist bis auf weiteres nur eingeschränkt bespielbar.

Die durch einen verheerenden Wasserschaden beschädigte Staatsoperette Dresden kann im November nicht in ihrem Haus spielen, kündigt aber einen Ersatzspielplan für die kommenden Monate an. Dann werden „Hänsel und Gretel“ und „Die lustige Witwe“ halbszenisch im Kraftwerk Mitte gezeigt.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr