Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Verwaltung prüft Unterschriften für Bürgerbegehren – Bürgerbüros werden dafür geschlossen
Dresden Stadtpolitik Verwaltung prüft Unterschriften für Bürgerbegehren – Bürgerbüros werden dafür geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 09.09.2015
Quelle: dpa

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, werden in den Bürgerbüros Plauen und Neustadt die  eingereichten Unterschriften auf ihre Richtigkeit geprüft. Die Organisatoren gehen davon aus, dass sie die nötige Menge von knapp 22.000 Unterstützern erreicht haben. Allerdings muss nun von der Verwaltung geprüft werden, ob tatsächlich genug reguläre Unterschriften zusammengekommen sind.

Beantragte Dokumente können im Bürgerbüro Plauen während der sonst üblichen Sprechzeiten abgeholt werden, teilt die Verwaltung mit. Neustädter können ihre Papiere im Bürgerbüro Pieschen abholen. Wann die Ämter wieder regulär öffnen, ist noch unklar.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Finanzausschuss des Stadtrates hat jetzt die Weichen dafür gestellt, dass die Stadt ihren vertraglichen Pflichten nachkommen kann. Im vergangenen Jahr hat die Landeshauptstadt das Grundstück an der Wallstraße vor der Altmarkt-Galerie für zehn Millionen Euro verkauft.

09.09.2015

Der Ortsbeirat Neustadt bekennt sich zu einer Nutzung des ehemaligen „Russensportplatzes“ als Ausweichort für den Lustgarten der Bunten Republik Neustadt.

09.09.2015

Rund 300 Bürger aus ganz Sachsen folgten am Dienstagabend der Einladung von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und Dresdens amtierendem Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) zum zweiten Dialogforum „Miteinander in Sachsen“.

09.09.2015