Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Veranstalter bewerten Dresdner Nachttanzdemo trotz Blockade als Erfolg
Dresden Stadtpolitik Veranstalter bewerten Dresdner Nachttanzdemo trotz Blockade als Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 09.09.2015
Anzeige

Rund 200 Teilnehmer, später schlossen sich noch weitere Dresdner dem Zug an, waren vom Jorge-Gomondai-Platz aus durch die Neustadt gezogen. Unter dem Motto „reclaim the streets“ wollten sie auf schwindende Freiräume in der Stadt aufmerksam machen und zugleich ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und andere menschenverachtende Ideologien setzen.

Etwa zehn Blockierern war dies allerdings nicht genug. Sie hielten an der Kreuzung Louisen- / Kamenzer Straße den Zug auf und kritisierten unter anderem, dass Parteiorganisationen die Veranstaltung tragen, dass eine Tanzdemo nichts bewegen würde und dies eine reine Spaßveranstaltung sei. Wie Silvio Lang berichtet, wurden den Blockieren mehrere Angebote gemacht, wie etwa eine gemeinsame Podiumsdiskussion und eine Integration der Gruppe in die Demo.

„Wir halten die inhaltliche Kritik für berechtigt“, sagte Lang. Trotz aller Angebote hätten die Blockierer aber an ihrem Protest festgehalten. Da man Blockaden als „absolut legitimes Mittel“ des Protestes sehe, habe sich die Nachttanzdemo daraufhin aufgelöst.

Lang lobte zudem die Polizei. Diese habe zwar angeboten, die Blockade zu räumen, habe sich aber während der ganzen Demo vernünftig, maßvoll und verständnisvoll für die Anliegen der Veranstalter gezeigt. Künftig soll es weitere Aktionen geben, eventuell auch wieder in der Form einer Demo, sagte Lang. Allerdings sei hier noch nichts spruchreif.

sl / dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachttanzdemo durch die Dresdner Neustadt endete am Donnerstagabend auf ungewöhnliche Weise. An der Kreuzung Kamenzer Straße / Ecke Louisenstraße wurden die rund 200 Teilnehmer durch etwa zehn Gegendemonstranten gestoppt, die den geplanten Demonstrationsweg mit einer Sitzblockade versperrten.

09.09.2015

Die Dresdner Piratenparteihat ein erstes Grundsatzprogramm beschlossen. Auf der Hauptversammlung am vergangenen Wochenende gaben sich die Piraten ein „Programm 1.0“, wie der Vorstandsvorsitzende Alexander Brateanu am Freitag mitteilte.

09.09.2015

Rund 200 Teilnehmer zogen am Donnerstagabend bei der „Nachttanzdemo“ der Linksjugend Dresden durch die Neustadt. Gestoppt wurde die Veranstaltung von rund zehn Gegendemonstranten, die den geplanten Demonstrationsweg mit einer Sitzblockade an der Kamenzerstraße Ecke Louisenstraße versperrten.

09.09.2015
Anzeige