Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Unterschriften sind gesammelt: Dresdner werden über Einkaufssonntage abstimmen
Dresden Stadtpolitik Unterschriften sind gesammelt: Dresdner werden über Einkaufssonntage abstimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 09.09.2015
Dirk Hilbert (l.) und Christian Hartmann mit den Unterschriften. Quelle: Carola Fritzsche
Anzeige
Die Dresdner werden am 7

In der vergangenen Woche hatte der Verein bereits 15 000 Unterschriften im Rathaus eingereicht, so dass die erforderlichen 21 800 Stimmen für einen Bürgerentscheid schon deutlich übertroffen werden.

"Wir sammeln aber auch weiter Unterschriften", so Mit-Vereinsvorsitzender Christian Hartmann. Ein bestimmter Prozentsatz sei ungültig, deshalb werde der Verein auf Nummer sicher gehen. Hilbert erklärte, nun sei der Dresdner gefragt und könne seine eigene Position zu den Einkaufssonntagen beziehen.

Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit hatte die vier stadtweiten Einkaufssonntage für dieses Jahr gestrichen. Bei einem Bürgerentscheid können die Dresdner darüber abstimmen, ob der Sonntagseinkauf zu ausgewählten Terminen erlaubt werden soll.

Das Bürgerbegehren zur Königsbrücker Straße ist nicht so erfolgreich wie das zu den Einkaufssonntagen. "Da haben wir erst 10 000 Unterschriften zusammen", so Hartmann. Das liege an der Methodik des Sammelns - für die Einkaufssonntage können die Dresdner in vielen Einkaufsmeilen unterschreiben, für die Königsbrücker Straße dagegen vor allem in der Neustadt. "Wir konzentrieren uns jetzt auf dieses Bürgerbegehren." Er sei zuversichtlich, bis Mitte April die Unterschriften vorlegen zu können, so Hartmann.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.03.2015

tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Da tanzt ein Amtsleiter den Stadträten, Ortsbeiräten und der Verwaltung auf der Nase herum", sagt Ronald Franke, Sprecher der Bürgerinitiative Blasewitz. Franke besuchte am Mittwochabend die Ortsbeiratssitzung Blasewitz, auf der sich Straßen- und Tiefbauamtsleiter Reinhart Koettnitz zur geplanten Sanierung der Hans-Böhm-Straße äußerte.

09.09.2015

Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit (RGR) hat schon fleißig ihre Wahlversprechen abgearbeitet. 13 der 16 Punkte aus der Ende August 2014 unterzeichneten Kooperationsvereinbarung seien abgearbeitet, rechnete jüngst SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Lames vor.

09.09.2015

Um die Unterschriftenlisten für das Bürgerbegehren für mehr verkaufsoffene Sonntage in Dresden zu prüfen, bleiben zwei Dresdner Bürgerbüros auf unbestimmte Zeit geschlossen.

09.09.2015
Anzeige