Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Tillich lädt Kommunen zur Asyl-Konferenz nach Dresden ein - Kupfer mahnt EU-Lösung an
Dresden Stadtpolitik Tillich lädt Kommunen zur Asyl-Konferenz nach Dresden ein - Kupfer mahnt EU-Lösung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 09.09.2015
Quelle: dpa

Die Landräte und die Oberbürgermeister der kreisfreien Städte sowie Vertreter des für die Erstaufnahme im Freistaat zuständigen Malteser Hilfsdienstes und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge werden am Montag in der Staatskanzlei über die Situation beraten, wie Regierungssprecher Christian Hoose am Sonntag mitteilte.

Tillich hatte das Spitzengespräch nach seiner Wiederwahl in der ersten Regierungserklärung Mitte November im Landtag angekündigt. Daran nehmen nun auch sieben Minister seines Kabinetts sowie der Chef der Staatskanzlei teil. Der Freistaat lasse die Kommunen bei dem Thema nicht allein, betonte der Regierungschef. Mit den Akteuren soll über die Unterbringung, aber auch über Integration gesprochen werden. Kommunen und Bürger fordern wegen des wachsenden Zustroms von Flüchtlingen und Asylsuchenden immer stärker deren Integration.

Der CDU-Fraktionschef im Landtag, Frank Kupfer, erwartet auch ein klares Signal an Berlin und Brüssel. Dazu zähle die konsequente Umsetzung der Dublin-III-Verordnung, die das Asylverfahren innerhalb der EU regele. „Das Thema Asyl braucht keine sächsische oder deutsche Lösung, sondern eine europäische.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen die Stimmen von CDU und FDP wurde am Donnerstag der Verkehrsentwicklungsplan im Dresdner Stadtrat verabschiedet. Das umfangreiche Dokument sieht ein Miteinander aller Verkehrsteilnehmer in Dresden vor.

09.09.2015

Pappritzer Einwohner lehnen die geplante Einrichtung eines Übergangswohnheims in ihrem Dorf im Schönfelder Hochland ab. Am Mittwoch versammelten sich etwa 100 Anwohner vor dem Nordic Hotel am Wachwitzer Höhenweg, um gegen die Pläne der Stadtverwaltung zu protestieren.

09.09.2015

Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) stellt sich am Montag, dem 24. November, den Fragen der Dresdner zum Thema Asyl. Darüber hinaus werden Maßnahmen zur künftigen Unterbringung von Flüchtlingen vorgestellt.

09.09.2015