Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Thomas de Maizière spricht am 1. November in der Frauenkirche in Dresden
Dresden Stadtpolitik Thomas de Maizière spricht am 1. November in der Frauenkirche in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 09.09.2015

Der Minister wird auf die Frage eingehen, warum auch regionale Konflikte in unserer vernetzten Welt in kurzer Zeit globale Auswirkungen haben können. Für die Bundeswehr ergeben sich aus dieser Situation unter anderem Aufgaben wie Konfliktverhütung, humanitäre Hilfe und der Schutz der internationalen Handelswege. Dafür war sie aber ursprünglich gar nicht konzipiert.

Aus diesem Grund muss die Bundeswehr neu ausgerichtet werden. Thomas de Maizière wird darlegen, wie er sich diese Neuausrichtung vorstellt, damit Deutschland seiner internationalen Verantwortung nachkommen kann. In diesem Kontext soll auch die Skepsis der meisten Deutschen gegenüber den Auslandseinsätzen und der mangelnde Respekt, der den Soldaten in der Öffentlichkeit entgegengebracht wird, nicht verschwiegen werden. Um das Misstrauen abzubauen, möchte de Maizière erläutern, wie er Deutschlands Rolle in der Welt sieht und was Floskeln wie "internationale Verantwortung" überhaupt bedeuten. Der Verteidigungsminister hält im November den ersten von fünf Vorträgen, die sich mit gesellschaftlichen Wandlungsprozessen beschäftigten. Auch Bundesumweltminister Peter Altmaier und Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (beide CDU) haben sich als Redner angekündigt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.10.2012

STH

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresdens Kämmerer hat eine Haushaltssperre verhängt, weil die Gewinneinbrüche bei zwei Dresdner Großfirmen zu Ausfällen bei der Gewerbesteuer in Höhe von knapp 23 Millionen Euro geführt haben.

09.09.2015

Gegen die geplante NPD-Demonstration am 1. November regt sich breiter Widerstand in der Dresdner Bevölkerung. Parteien, Vereine und Privatpersonen wollen mit Aktionen gegen die NPD-Veranstaltungen vor dem Asylbewerberheim an der Florian-Geyer-Straße und vor der Moschee an der Hühndorfer Straße protestieren.

09.09.2015

Dresdens Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) hat am Dienstag mit sofortiger Wirkung eine Haushaltssperre für die Stadt verhängt. Grund dafür sind unerwartete Rückzahlungen aus der Gewerbesteuer, teilte die Verwaltung mit.

09.09.2015