Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Tatjana Festerling widerspricht Gerüchten als Dresdner Pegida-OB-Kandidatin
Dresden Stadtpolitik Tatjana Festerling widerspricht Gerüchten als Dresdner Pegida-OB-Kandidatin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:47 09.09.2015
Tatjana Festerling ist die mögliche Pegida-OB-Kandidatin für Dresden. Quelle: dpa

Festerling widersprach gegenüber DNN-Online: „Das war ein Missverständnis und bezog sich auf Gerüchte im Internet. Vor Ort wurde die Behauptung umgehend klargestellt. Erst am 6. April wird Lutz Bachmann in Dresden den offiziellen OB-Kandidaten vorstellen“, so Festerling im Telefonat. Weitere Angaben wolle sie zu dem Thema nicht machen. Sie bestätigte lediglich, dass sie kommende Woche beim 21. Pegida-Marsch in Dresden sprechen werde, da Bachmann Urlaub mache.

Die Pegida-Demo und Gegendemo am 23. März 2015:

Laut Stadtverwaltung rechnet Pegida mit 7700 Teilnehmern am 30. März. Für den 6. April 2015 ist ebenfalls eine Kundgebung mit anschließendem Aufzug durch die Innenstadt vorgesehen. Der Veranstalter rechnet mit 8000 Teilnehmern, so das Ordnungsamt. Am Montag ging die Teilnehmerzahl leicht zurück. Nach Polizeiangaben nahmen rund 5500 Menschen teil. Bei einer Gegendemo kamen mehrere Hundert Menschen zusammen. Die Polizei sicherte beide Versammlungen mit rund 600 Beamten ab.

Die für den 13. April 2015 in der Flutrinne geplante Kundgebung soll in der Zeit zwischen 17 und 19 Uhr stattfinden. Der Veranstalter rechnet mit 30.000 Teilnehmern. Hier soll auch der Rechtspopulist Geert Wilders sprechen. Laut Ordnungsamt ist ein weiteres Kooperationsgespräch in der nächsten Woche geplant.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Dresden drängt bei der Investorin für das umstrittene Projekt "Marina Garden" in der Leipziger Vorstadt auf den Erhalt des Elbradwegs. "Wir haben Frau Töberich aufgefordert, jegliche Handlungen zu unterlassen, welche den Gemeingebrauch des Elberadwegs einschränken könnten", erklärte Vize-Stadtsprecherin Heike Großmann.

09.09.2015

Die Bürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU/Finanzen), Ralf Lunau (parteilos/Kultur), Jörn Marx (CDU/Stadtentwicklung und Bau) und Dirk Hilbert (FDP/Wirtschaft) stehen vor dem Aus.

09.09.2015

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig hat die Unternehmer im Freistaat aufgefordert, dem durch Pegida entstehenden Imageschaden stärker entgegenzuwirken.

09.09.2015