Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Streit um Unions-Vorstoß: Dresdner SPD will Urheberrecht nicht aushebeln
Dresden Stadtpolitik Streit um Unions-Vorstoß: Dresdner SPD will Urheberrecht nicht aushebeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.09.2015
Anzeige

Die Union begründet dieses Ansinnen mit den Streitigkeiten um den Umbau des Kulturpalastes. Zwar hatten sowohl das Landgericht in Leipzig als auch das Oberlandesgericht in Dresden im vergangenen Jahr die Klage von Architekt Wolfgang Hänsch abgewiesen, "doch diese Rechtsstreitigkeiten erstreckten sich über fast zwei Jahre und kosteten alle Beteiligten gleichsam Zeit, Nerven und Geld", wie CDU-Fraktionschef Georg Böhme-Korn feststellt.

Axel Bergmann lässt dieses Argument nicht gelten, er spricht von einem völlig falschen Signal aus der Kunst- und Kulturstadt Dresden. "Wir sollten dieses baukulturelle Erbe annehmen und als Verpflichtung sehen, uns gemeinsam für eine hohe Qualität von Neubauten einzusetzen, statt den Schutz von künftigen Baukunstwerken einschränken zu wollen", meint Bergmann. Er rief gestern auch in Erinnerung, dass Bauwerke von Frauenkirchenbaumeister George Bähr und Stadtbaurat Hans Erlwein zu ihrer Zeit nicht selten umstritten waren. "Gott sei Dank haben nachfolgende Generationen ihre Leistungen respektiert."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.08.2013

Christoph Stephan

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Großen Wirbel gibt es derzeit über die fristgerechte Hängung von Wahlplakaten in Dresden. Der FDP-Kreisvorsitzende Johannes Lohmeyer wirft SPD und Linkspartei eine Verletzung der Wahlwerbesatzung vor.

09.09.2015

Die ehrliche Neugierde kleiner Kinder kann Politiker schon mal ins Schwitzen bringen. Martin Seidel, Dresdens parteiloser Sozialbürgermeister, konnte den meisten Fragen am Mittwoch jedoch klug und verständlich entgegentreten.

09.09.2015

Die CDU-Stadtratsfraktion stellt sich hinter den unter Druck geratenen Dresdner Schul- und Sportbürgermeister Winfried Lehmann (CDU). Am vergangenen Donnerstag hatten die Stadträte Barbara Lässig (FDP) und Thomas Blümel (SPD) Lehmanns Abwahl gefordert, unter anderem im Zusammenhang mit der Affäre um Sven Mania, den Leiter des Sportstätten- und Bäderbetriebes.

09.09.2015
Anzeige