Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Stadträte beschließen neue Straßenführung am Neustädter Markt
Dresden Stadtpolitik Stadträte beschließen neue Straßenführung am Neustädter Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:41 08.06.2018
Die Augustusbrücke wird nach der Sanierung autofrei bleiben. Zeit, auch die Verkehrsführung an der Kreuzung zu überdenken. Quelle: Jürgen-M. Schulter
Anzeige
Dresden

Die Augustusbrücke wird nach ihrer Sanierung autofrei. Das ist die Gelegenheit, so Grünen-Stadtrat Johannes Lichdi, den Neustädter Markt weiterzuentwickeln. So könnte der Platz vor dem Blockhaus erweitert werden, wenn die Rechtsabbiegespur auf die Augustusbrücke gestrichen wird. Der Fußgängerüberweg über die Große Meißner Straße könnte in Richtung Augustusbrücke verlegt werden, die Dresdner Verkehrsbetriebe sollten die Lage ihrer Schaltkästen überdenken. Vielleicht könnten sie aus den Sichtachsen herausgenommen werden.

Mehr oder weniger große Mehrheiten

Im gleichen Atemzug könnte die Verwaltung für mehr Verkehrssicherheit am Palaisplatz sorgen, indem die lange Rechtsabbiegespur, auf der viele Autofahrer Gas geben, gestrichen wird. Diesen Vorschlägen folgte der Stadtrat mit mehr oder weniger deutlichen Mehrheiten. Die Idee, die Linksabbiegespur von der Köpckestraße auf die Augustusbrücke zu streichen, fiel dagegen durch. Rettungsfahrzeuge und Busse der Stadtrundfahrt könnten die Brücke weiter befahren und müssten die Möglichkeit haben, auf die Elbquerung einzubiegen, ohne den Verkehr zu blockieren, begründete CDU-Verkehrspolitiker Gunter Thiele.

SPD-Stadtrat Christian Bösl kritiserte den Antrag als „Grüne Lobbypolitik für die Neustadt“. Er sei entsetzt über die CDU, die diese Verschlechterung der Situation für die Autofahrer mittrage, so der Sozialdemokrat.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Endlich Bewegung beim Sachsenbad: Nach 20 Jahren Stillstand wird der Stadtrat am heutigen Donnerstag mit großer Mehrheit eine Vorlage verabschieden, nach der die Stadtverwaltung mit einer Konzeptausschreibung einen privaten Investor suchen will.

07.06.2018
Lokales Drei Änderungen in Dresden - 12 Wahlkreise für die Kommunalwahl 2019

Die Verwaltung schlägt für die Kommunalwahl 2019 zwölf Wahlkreise vor. Damit die Einwohnerzahl in den Wahlkreisen nicht zu stark voneinander abweicht, soll es drei Änderungen geben. FDP-Politiker Holger Zastrow kritisiert das Modell.

07.06.2018

Bis zu 1700 Wohnungen könnten auf dem Gelände des Alten Leipziger Bahnhofs entstehen. Der Stadtrat soll am Donnerstag dafür die Weichen stellen. Ohne das Einzelhandelsunternehmen Globus, dem große Teile der Flächen gehören, geht aber nichts.

07.06.2018
Anzeige