Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Schüler statt Asylbewerber auf der Ginsterstraße
Dresden Stadtpolitik Schüler statt Asylbewerber auf der Ginsterstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 03.06.2016
In der Ginsterstraße in Gorbitz entsteht nun doch kein Asylbewerberheim  Quelle: DNN
Anzeige
Dresden

 In der Ginsterstraße in Dresden-Gorbitz entsteht nun doch kein Asylbewerberheim. Das erklärte Sozialbürgermeisterin Kris Kaufmann (Die Linke) vor dem Stadtrat. In das ehemalige Schulgebäude sollten über 600 Asylbewerber einziehen. Nachdem der Ortsbeirat Cotta interveniert hatte, wurde die Zahl auf 300 halbiert. Jetzt erklärte Kaufmann: „Die Stadtverwaltung verfolgt das Vorhaben nicht mehr weiter.“

Das Gebäude soll nicht als Asylbewerberheim, sondern als Bauauslagerungsschule genutzt werden. In dem Gebäude sollen künftig Schüler unterrichtet werden, deren Schulhäuser saniert werden. In Dresden fehlen Auslagerungsschulen. Die neue Nutzung vermindert den Mangel etwas. Im vergangenen Jahr war die Auslagerungsschule auf der Boxberger Straße in Prohlis zum Asylbewerberheim umgenutzt worden.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fraktionen von Die Linke und SPD wollen die vom Stadtrat gefassten Beschlüsse zur Verfüllung des Fußgängertunnels am Neustädter Markt auf der Sitzung am heutigen Donnerstag per Ersetzungsantrag aufheben. Der Stadtrat soll seinen Willen bekräftigen, nicht mehr an einer Verfüllung des Tunnels festzuhalten.

02.06.2016

Sie verursachen ohrenbetäubenden Lärm, aber keiner stoppt sie: Straßenmusiker aus Osteuropa haben sich im Zentrum breitgemacht und kennen keine Dezibel-Grenze. Jetzt langt es den Sozialdemokraten: Sie wollen dem Treiben ein Ende setzen.

01.06.2016
Stadtpolitik Kein Verfahren gegen Finanzbürgermeister - Vollmeise und Vogel im Dresdner Stadtrat bleiben folgenlos

„Sie haben wohl eine Vollmeise?“, giftete Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) im März im Stadtrat gegen Linke-Fraktionsvorsitzenden André Schollbach. Disziplinarische Konsequenzen wegen der Entgleisung muss Vorjohann aber nicht befürchten, teilte Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) jetzt mit.

01.06.2016
Anzeige