Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik SPD-Stadtrat Bergmann wechselt in SPD-Ministerium - Fragezeichen bei Nachrücker
Dresden Stadtpolitik SPD-Stadtrat Bergmann wechselt in SPD-Ministerium - Fragezeichen bei Nachrücker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 09.09.2015
Axel Bergmann Quelle: Archiv

Vor wenigen Tagen habe ihn Ministerin Eva-Maria Stange angerufen, so Bergmann gegenüber den DNN, und ihm die Stelle des Leiters Planungsstabs angeboten. "Das Angebot habe ich gerne wahrgenommen."

Schweren Herzens, so Bergmann, habe er Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) darum gebeten, ihn von seinem Stadtratsmandat zu entbinden. "Es ist absehbar, dass ich nicht mehr die erforderliche Zeit zur Verfügung habe, meine Aufgaben in vollem Umfang zu erfüllen." Der Stadtrat wird im Januar über den Antrag entscheiden.

Nachrücker für Bergmann, der zur Kommunalwahl im Mai 4219 Stimmen im Wahlbezirk 1 geholt hatte, wäre Dietrich Ewers. Der frühere Ortsamtsleiter Altstadt hatte auf Listenplatz vier mit 1534 die zweitmeisten Stimmen für die SPD nach Bergmann geholt. Allerdings: Ewers ist bereits 75 Jahre alt. Ob er sich die Belastungen des Mandats antun will, steht noch nicht fest. Ewers wollte sich gegenüber DNN gestern nicht äußern. "Das will in meinem Alter gut überlegt sein", erklärte er.

Bergmann wechselte 2007 vom Verkehrsverbund Oberelbe in die SPD-Fraktionsgeschäftsstelle. "Ich habe diesen Schritt nie bereut. Das war eine sehr vielfältige Tätigkeit mit einem Superteam."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.11.2014

Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

André Schollbach, Fraktionsvorsitzender Die Linke: „Die CDU-dominierte Verwaltungsspitze macht mit der verspäteten Bekanntgabe wesentlicher Haushaltseckdaten die bisherige Haushaltsdiskussion in den Fachausschüssen zur Farce.

09.09.2015

Der Bebauungsplan für das Quartier VI auf dem Neumarkt ist unwirksam. Das hat der 1. Senat des Oberverwaltungsgerichts Bautzen unter Vorsitz von Jürgen Meng in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden.

09.09.2015

Angesichts steigender Flüchtlingszahlen haben sich die sächsische Staatsregierung und die Kommunen auf eine gemeinsame Struktur zur Lösung der Probleme bei Unterbringung und Integration von Asylbewerbern geeinigt.

09.09.2015