Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Piraten Dresden treten am 25. Mai erstmals zur Stadtratswahl an
Dresden Stadtpolitik Piraten Dresden treten am 25. Mai erstmals zur Stadtratswahl an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 09.09.2015
Aus allen zwölf Wahlkreisen haben die Piraten die erforderlichen Unterstützungsunterschriften erhalten, die Voraussetzung zur Zulassung waren. Quelle: dpa
Dresden

Dresden. Die Piraten Dresden treten am 25. Mai erstmals zur Stadtratswahl an. Das teilte die Partei am Freitag mit. Aus allen zwölf Wahlkreisen haben die Piraten die erforderlichen Unterstützungsunterschriften erhalten, die Voraussetzung zur Zulassung waren.

„Hochmotiviert gehen wir nun in den Wahlkampf, denn als neue politische Kraft wollen wir uns weiterhin einmischen und auch den Stadtrat aufmischen“, erklärte Anna Katharina Vogelgesang, Vorsitzende der Piraten Dresden und Stadtratskandidatin im Wahlkreis Loschwitz. Dem Ziel, eine Stadtratsfraktion zu werden, sei die Partei ein großes Stück näher gekommen, da sie überall in Dresden wählbar sein wird.

cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Stadtrats-Entscheid zum Thema Globus liegen die Pläne für die Ansiedlung des Einzelhandels-Riesen ab Montag im Rathaus aus. Bis zum 25. April können alle Dresdner sich ansehen, was genau Globus auf dem Gelände des alten Leipziger Bahnhofs plant, und gegebenenfalls ihre Bedenken formulieren.

09.09.2015

[gallery:500-63347506001-DNN] Dresden. Rund 1400 Mitarbeiter von Kindertagesstätten, Stadtverwaltungen und einigen Landratsämtern haben sich am Montag vor dem Dresdner Volkshaus zu einer Streikkundgebung versammelt.

09.09.2015

Am Dienstag kommt die Lenkungsgruppe Kulturpalast des Stadtrats zusammen und berät unter anderem die Frage, ob das Umbaukonzept nachgebessert werden sollte. Bislang sollen in die Stadthalle ein erstklassiger Konzertsaal eingebaut werden und die Städtischen Bibliotheken sowie das Kabarett Herkuleskeule einziehen.

09.09.2015