Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Pegida-Demo am Montag: Bündnis Dresden Nazifrei plant Protest in Hör- und Sichtweite
Dresden Stadtpolitik Pegida-Demo am Montag: Bündnis Dresden Nazifrei plant Protest in Hör- und Sichtweite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 09.09.2015
Gegendemonstranten der Pegida-Demo in Dresden. (Archiv) Quelle: Hauke Heuer

Daran soll ich um 17.30 Uhr ein Demozug über die Hainstraße, die Große Meißner Straße und die Augustusbrücke zum Schloßplatz anschließen. Dort soll sich eine Kundgebung von 18.30 Uhr bis 20 Uhr anschließen. Danach laufen die Teilnehmer zurück zum Startort.

Auf der Altstädter Seite der Augustusbrücke werden sie am Montag den Pegida-Anhängern gegenüberstehen, die sich um 18.30 Uhr auf dem Theaterplatz treffen und nach eigenen Angaben Weihnachtslieder singen wollen. Das „Bündnis Dresden für alle“ hatte auf eine Demo am Montag verzichtet und wil nach eigenen Angaben erst im kommenden Jahr wieder für ein weltoffenes Dresden auf die Straße gehen.

Im Bereich der Innenstadt  wird es wegen der Demos ab 17 Uhr zu starken Verkehrseinschränkungen kommen, kündigte die Stadt Dresden an. Grund dafür sind die Kundgebung von Pegida auf dem Theaterplatz und die Demonstration des Bündnis „Dresden Nazifrei“. Von den Verkehrseinschränkungen sind der Innenstadtbereich/Zentrum Altstadt und die Augustusbrücke betroffen.

 

Bilder der letzten Pegida-Demo am 15. Dezember 2014:

Einen ausführlichen Bericht über die geplanten Demonstrationen am Montag in Dresden lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20./21. Dezember 2014.

cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thomas Blümel übernimmt die Geschäftsführung der SPD-Fraktion in Dresden. Ab dem 1. Januar  wird Blümel, der seit 2004 Stadtrat ist, die Geschäftsstelle leiten.

09.09.2015

Vor dem Hintergrund der „Pegida“-Proteste in Dresden hat das sächsische Innenministerium eine Aufklärungskampagne in den sozialen Netzwerken gestartet.

09.09.2015

Nach dem gerichtlichen Aus für die Kurtaxe wird im Dresdner Stadtrat nun die Einführung einer Übernachtungssteuer diskutiert. Das Innenministerium sieht dabei keine Hindernisse im Kommunalabgabengesetz.

09.09.2015