Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Neues Stühlerücken im Dresdner Stadtrat
Dresden Stadtpolitik Neues Stühlerücken im Dresdner Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 26.11.2015
Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Erneutes Stühlerücken im Dresdner Stadtrat: Mit dem Wechsel von Linken-Stadtrat Thomas Grundmann ins Rathaus als Persönlicher Referent von Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) scheidet anderthalb Jahre nach der Wahl im Mai 2014 schon der zehnte ursprünglich gewählte Volksvertreter aus. Dem Gremium fehlen damit aber nicht nur mehrere profilierte Räte, auch mehr als 45.000 Wählerstimmen haben sich verabschiedet. Zwar bringen auch die Nachrücker Wählerstimmen mit, am Ende bleibt aber ein Verlust von über 25.000 Stimmen.

Kommen und Gehen im Dresdner Stadtrat. Wir listen auf, wer raus ist und wer neu dazu kam.

Gegangen sind vor allem die prominenten Gesichter. Aus fast jedem der zwölf Wahlkreise hat sich einer der Stimmen-Besten verabschiedet, allen voran Kris Kaufmann (über 7700 Wählerstimmen), Jens Hoffsommer (fast 6000 Stimmen) und Peter Lames (knapp 5500 Stimmen). Die Nachrücker hingegen hatten bei der Wahl jeweils deutlich schlechter abgeschnitten.

Die Gründe für das Ausscheiden sind unterschiedlich. Mit Lames, Kaufmann und Klepsch wechselten drei Räte auf die andere Seite als neue Bürgermeister. Andere Stadträte wechselten in Behörden (Bergmann) oder in eine andere Stadt (Lommel). CDU-Politiker Annegret Wagner nahm ihr Mandat gar nicht erst an, da sie sich zwischen ihrem Job bei der Stadtverwaltung und dem Stadtratsamt entscheiden musste.

Zählt man Wagners Nichtantritt dazu, dann ist bisher nur die FDP/FB-Fraktion von Wechseln verschont geblieben. Bei SPD und Linken gab es je drei Wechsel, bei denen Grünen zwei. Die AfD hat einen Wechsel zu verzeichnen, zudem verlies Detlev Cornelius die Fraktion, bleibt aber als vierter Fraktionsloser dem Stadtrat erhalten.

jv/sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wechsel in der Linke-Stadtratsfraktion: Der 40-jährige Rechtsanwalt Thomas Grundmann verlässt das Parlament und wird Persönlicher Referent von Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch. Die Linke-Kulturpolitikerin ist seit 1. November im Amt.

25.11.2015

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat jetzt das "Maßnahmepaket 2" zur Unterbringung von Asylbewerbern vorgelegt. Damit will die Stadt 1228 Plätze für die Unterbringung von Asylbewerbern schaffen.

24.11.2015

Lange schwieg am Donnerstagabend Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) auf der Sitzung des Stadtrats, aber dann platzte ihm der Kragen. Jens Genschmar (FDP) und Heike Ahnert (CDU) hatten ihm zuvor vorgeworfen, die Asylbewerberzahlen zu lange verharmlost und kleingerechnet zu haben.

22.11.2015
Anzeige