Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Ministerpräsident Tillich verteidigt Entscheidung für Demonstrationsverbot in Dresden
Dresden Stadtpolitik Ministerpräsident Tillich verteidigt Entscheidung für Demonstrationsverbot in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 09.09.2015
Quelle: dpa

„Der Schutz von Leib und Leben von Demonstrationsteilnehmern überwog“, sagte er am Montag in der Staatskanzlei. „Es handelt sich um einen konkreten Einzelfall für die Demonstrationen heute Abend hier in Dresden“, betonte er. Denn Freiheit brauche auch Sicherheit.

Die Polizei in Dresden habe sich die Entscheidung nicht leichtgemacht, sagte Tillich. Die Versammlungsfreiheit sei ein hohes Gut. Auch dafür seien die Menschen vor 25 Jahren auf die Straße gegangen. „Wir werden dieses Recht weiter wahren und verteidigen“, so Tillich. An diesem Mittwoch hat die sächsische Landesregierung 300 Bürger zu einem neuen Dialogforum eingeladen. Dabei soll es um die Themen Asyl, Integration und Zuwanderung gehen. Tillich kündigte an, dass weitere Veranstaltungen dieser Art in einem monatlichen Rhythmus folgen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Politiker verschiedener Parteien haben harsche Kritik an der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen (SLpB) geübt. Deren Entscheidung, Pegida die eigenen Räume für eine Pressekonferenz zur Verfügung zu stellen, stieß am Montag auf heftigen Widerspruch.

09.09.2015

Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) will zur Oberbürgermeisterwahl im Juni als unabhängiger Kandidat antreten. Im DNN-Interview erläutert er, warum er jetzt noch keinen Wahlkampf macht und wieso Dresden von Barcelona oder Breslau lernen kann.

09.09.2015

Das Planfeststellungsverfahren für den Neubau einer Straßenbahntrasse vom Wasaplatz durch die Oskarstraße und die Tiergartenstraße geht jetzt in seine zweite Runde.

09.09.2015