Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Landesregierung und Stadt laden Bürger zu zweiter Dialogrunde ein
Dresden Stadtpolitik Landesregierung und Stadt laden Bürger zu zweiter Dialogrunde ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 09.09.2015
Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Das Thema steht dieses Mal nicht fest, sondern soll von den Sachsen mit ausgewählt werden.

Erneut ist Platz für 300 Menschen, bei einer höheren Zahl von Bewerbern entscheidet wieder das Los. Für die Bürger werden an den Tischen auch Politiker wie Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU), sowie die Minister Barbara Klepsch (CDU) und Martin Dulig (SPD) mit dabei sein.

„Trotz zum Teil sehr gegensätzlicher Positionen, waren beim ersten Dialogforum die Diskussionen an den Tischen und im anschließenden Podium überwiegend sachlich und konstruktiv“, so die Einschätzung vom Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert. „Es ist gelungen, miteinander statt übereinander zu sprechen. Diesen Dialog wollen wir gemeinsam fortsetzen.“

Anmeldung bis zum 13. Februar unter www.dialogforum-sachsen.de

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Driftet Pegida nach der Spaltung noch weiter nach rechts? Es sieht ganz danach aus. Die Demonstration am Montag hat wieder einmal gezeigt, dass sich auch die „Identitäre Bewegung“ in der „Neuen Rechten“ unter den Patriotischen Europäern wohlfühlt.

09.09.2015

Bundespräsident Joachim Gauck wird sich in diesem Jahr in die Menschenkette einreihen, die seit 2010 immer am 13. Februar Dresden durchzieht. Sie dient auch als Zeichen gegen den Missbrauch des Gedenkens an die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg und Zehntausende Opfer durch Neonazis.

09.09.2015

Der Stadtparteitag der Dresdner Linken hat mit knapp 95 Prozent der abgegebenen Stimmen SPD-Politikerin Eva-Maria Stange zur Kandidatin für die Oberbürgermeister-Wahl im Juni gewählt.

09.09.2015
Anzeige