Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Konsens: Dresdner Fernsehturm soll wieder öffnen
Dresden Stadtpolitik Konsens: Dresdner Fernsehturm soll wieder öffnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 01.02.2018
Begehbare Aussichtsplattform ja – Gastronomie nein. Wird das die Zukunft des Dresdner Fernsehturms?  Quelle: dpa
Dresden

Der Dresdner Fernsehturm soll wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das ist der Minimalkonsens, der in der ersten Sitzung der Lenkungsgruppe Fernsehturm aus Vertretern der Stadtverwaltung, der Fraktionen des Stadtrats und des Fernsehturm-Vereins am späten Mittwochnachmittag erzielt wurde. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Kosten für eine abgespeckte Variante zu ermitteln, bei der nur die Aussichtsplattform geöffnet, aber keine Gastronomie in luftiger Höhe etabliert wird. Mit dieser Form des Ausbaus könnte auch die CDU-Fraktion leben, die sich gegen einen Einsatz von öffentlichen Geldern für die Reaktivierung des Fernsehturms ausspricht.

Die Denkmalschutzbehörde betonte die herausragende Bedeutung des Fernsehturms als Bauwerk der Ostmoderne, äußerte sich aber skeptisch zu einer großen Ausbauvariante, bei der am Fuß des Fernsehturms ein Wissenschaftszentrum entstehen soll. Vertreter der Funkturm GmbH, die Eigentümerin des Gebäudes ist, zeigten sich aufgeschlossen für eine Öffnung des Fernsehturms, betonten aber auch, dass dafür ein wirtschaftlich tragfähiges Konzept vorliegen müsse.

Das nächste Mal kommt die Lenkungsgruppe am 28. März zusammen. Dann sollen Betreiber anderer Funk- und Fernsehtürme in Deutschland eingeladen werden und ihre Betreibermodelle vorstellen. Außerdem diskutiert die Lenkungsgruppe dann Ideen aus ihren eigenen Reihen.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Stadtpolitik Statt Verlängerung der Weihnachtsmärkte - Spektakel auf dem Dresdner Neumarkt vor dem Jahreswechsel

Dresden bekommt für die „Saure-Gurken-Zeit“ zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel eine Veranstaltung auf dem Neumarkt. Der Stadtrat hat jetzt ohne Gegenstimme beschlossen, eine entsprechende Dienstleistungskonzession auszuschreiben. Veranstaltungsagenturen können nun ihre Konzepte einreichen.

31.01.2018

Die Landeshauptstadt hat im vergangenen Jahr wohl erheblich höhere Steuern eingenommen als das vergleichbar große Leipzig. Die Stadt sieht die Entwicklung trotzdem mit gemischten Gefühlen.

31.01.2018

Keine Linksabbiegerspuren mehr an der Augustusbrücke – diesen Antrag wollen die Dresdner Grünen stellen und bekommen dafür sowohl vom Ortsbeirat Neustadt als auch von der Stadtverwaltung Zustimmung. Der dadurch gewonnene Raum weckt viele Begehrlichkeiten.

30.01.2018