Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Grüne benanntenauf Klausur neue Fachsprecher für die Arbeit im Dresdner Stadtrat
Dresden Stadtpolitik Grüne benanntenauf Klausur neue Fachsprecher für die Arbeit im Dresdner Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 09.09.2015
Anzeige

Mit den neuen Mehrheitsverhältnissen haben wir jetzt einen größeren Handlungsspielraum, um diese Ideen auch umzusetzen", erklärte die Fraktionsvorsitzende Christiane Filius-Jehne. Als wichtigstes Ziel benannte sie einen neuen "diskursiven Politikstil". Während der Klausur wurde auch festgelegt, welche Grünen-Stadträte künftig welche Themenbereiche nach außen hin vertreten: Sprecher für Stadtentwicklung ist Thomas Löser, für die Bereiche Bildung und Gleichstellung wurde Ulrike Caspary als Sprecherin benannt. Christiane Filius-Jehne ist Sprecherin für Kultur und Tourismus, Jens Hoffsommer für Finanzen und Jugend, Johannes Lichdi für Klimaschutz, Energie sowie Natur- und Umweltschutz. Michael Schmelich wurde als Sprecher für Soziales benannt, Kerstin Harzendorf spricht für die Fraktion in Sachen Bürgerbeteiligung und Transparenz. Margit Haase übernimmt den Bereich Verkehr, Torsten Schulze die Wirtschaft, Ulrike Hinz Gesundheit und Kati Bischoffberger ist Fraktionssprecherin beim Thema Sport.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.09.2014

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sächsische AfD-Chefin Frauke Petry sieht ihre Partei zu Unrecht in die ganz rechte Ecke gestellt. In Deutschland sei die Angst vor konservativen Positionen ein generelles Problem, so die 39-Jährige, die auch eine von drei Sprechern des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland ist.

09.09.2015

Die Flagge der Bunten Republik Neustadt (BRN) kann doch über dem „Platz der Republik“ an der Alaunstraße wehen. Diese Hoffnung nährt ein Termin, zu dem sich Verantwortliche der Stadt, der Stesad, der Scheune und der „Schwafelrunde“ getroffen haben.

09.09.2015

Auf die Dresdner Stadträte kommt in den kommenden Jahren mehr Arbeit zu. Statt bisher elf haben die meisten Ausschüsse künftig 15 Mitglieder.

09.09.2015
Anzeige