Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Förderung des europäischen Gedankens: Dresden erhält Europapreis 2015
Dresden Stadtpolitik Förderung des europäischen Gedankens: Dresden erhält Europapreis 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 09.09.2015
Engagement für die europäische Einigung: Dresden wird mit dem Europapreis ausgezeichnet. Quelle: dpa

Der Europapreis ist die höchste Auszeichnung, die einer Stadt für besondere Leistungen zur Förderung des europäischen Einigungsgedankens verliehen werden kann. Nachdem die sächsische Landeshauptstadt 2004 mit der Ehrenfahne des Europarates und 2010 mit der Ehrenplakette geehrt worden war, erhält sie in diesem Jahr gemeinsam mit der schwedischen Stadt Vara die höchste Auszeichnung. Dresden hat sich unter anderem durch seine Aktivitäten und Veranstaltungen mit den Partnerstädten, vor allem Schüleraustausche, künstlerische, sportliche und berufliche Kooperation, das bürgerschaftliche Engagement in den internationalen Beziehungen sowie die Förderung von Frieden und Versöhnung für diesen Preis qualifiziert.

Den Preis werden Mitglieder des Unterausschusses für den Europapreis der Parlamentarischen Versammlung im Rahmen eines von der Stadt zu veranstaltenden „Europäischen Tages“ offiziell überreichen.

ttr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Freiraum Elbtal sucht die Kommunikation mit der Dresdner Stadtverwaltung. Dafür haben die Mitglieder des Vereins am Donnerstag kleine Kuchen gebacken und ein großes Buffet vor dem Dresdner Rathaus aufgebaut.

09.09.2015

Sollte sich der Stadtrat weiter in Endlos-Debatten verzetteln wie am vergangenen Donnerstag (DNN berichteten), hat Dresden am Ende des Jahres keine Bürgermeister mehr. Wie Stadtsprecher Kai Schulz gestern auf Anfrage der DNN mitteilte, endet die Amtszeit von sechs Beigeordneten nach Ablauf von sieben Jahren im September bzw.

09.09.2015

Die OB-Kandidatin Eva-Maria Stange hat einen Zehn-Punkte-Katalog für ihren Wahlkampf vorgelegt. Im Mittelpunkt stehen soziale Gerechtigkeit, Bürgernähe, Toleranz und Weltoffenheit sowie eine starke Wirtschaft.

09.09.2015