Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Dresdner koordiniert Facebook-Seite „Karikaturisten gegen Pegida“ und ruft zu Gegendemonstrationen auf
Dresden Stadtpolitik Dresdner koordiniert Facebook-Seite „Karikaturisten gegen Pegida“ und ruft zu Gegendemonstrationen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 09.09.2015
Von Stefanie Kaune
Mit Karikaturen setzen die französischen Zeichner ein Zeichen gegen Pegida. Quelle: Repro Karikaturisten gegen Pegida

Vor allem eine Gruppe französischer Zeichner war von dieser Aktion der islamfeindlichen Organisation überhaupt nicht begeistert. Deshalb stellten sie binnen weniger Stunden die Facebook-Seite „Karikaturisten gegen Pegida“ auf die Beine. Die Koordination dieser Seite und die deutschen Übersetzungen übernahm ein Dresdner.

„Ich habe zwei Jahre lang in Frankreich gelebt und habe somit noch einige Kontakte. Die Empörung bei den Zeichnern war groß und deswegen wollten sie unbedingt ein Zeichen setzten und den Dresdnern damit eine Message überbringen“, erklärt der Sprecher der Seite, der anonym bleiben will, gegenüber DNN-Online. Und so kam es, dass vor zwei Wochen die Facebook-Seite „Karikaturisten gegen Pegida“ online gegangen ist.

 Mit folgendem Aufruf und zahlreichen Karikaturen wendeten sich die Zeichner an die Dresdner: „Unsere Freunde, unsere Kollegen wurden brutal ermordet. Sie waren gegen Ausgrenzung. Sie bekämpften Rassismus und die Eingeschränktheit des Geistes. In diesem Kampf ist Dresden, wie Paris, eine symbolische Stadt. Wie in Paris müssen seine Bürgerinnen und Bürger für Freiheit und Toleranz einstehen und gegen Hass und Islamfeindlichkeit kämpfen.“

Die Resonanzen auf diesen Aufruf seien ernorm gewesen erklärt der Dresdner Koordinator der Seite: „Binnen 24 Stunden hatten wir 35.000 Zugriffe“. Doch dabei sollte es nicht bleiben. So druckte der Vermittler der französischen Zeichner zahlreiche Karikaturen aus und verteilte sie am Montag unter den Gegendemonstranten. Und auch am heutigen Sonntagnachmittag seien alle Dresdner aufgefordert, diese Karikaturen auszudrucken und mitzunehmen. „Die Zeichner stellen sie zur freien Verfügung“, betont der Organisator.

ste

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein „Unabhängige Bürger für Dresden“ hat gestern seinen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl präsentiert: Wirtschaftsbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

09.09.2015

Der SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel hat am Freitagabend überraschend an einer Diskussionsveranstaltung mit Pegida-Anhängern in Dresden teilgenommen.

09.09.2015

Mit einem dringlichen Antrag will die Linke eine Wiederholung des Versammlungsverbotes ausschließen. Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion im Sächsischen Landtag, sagte am Freitag: „Nie wieder darf in Sachsen aus diffusen, vermeintlichen sicherheitspolitischen Bedenken oder Bedrohungsszenarien die von Grundgesetz und Landesverfassung garantierte Demonstrations- und Versammlungsfreiheit außer Kraft gesetzt werden.

09.09.2015