Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Pirat Unterburger kandidiert für den Bundesvorsitz seiner Partei

Dresdner Pirat Unterburger kandidiert für den Bundesvorsitz seiner Partei

Der Dresdner Florian André Unterburger kandidiert für den Bundesvorsitz der Piratenpartei. Das gab Unterburger am Mittwoch bekannt. Auf dem außerordentlichen Bundesparteitag im Juni in Halle wählen die Piraten ihren Bundesvorstand neu.

Voriger Artikel
Nach der Stadtratswahl: Gerit Thomas erklärt Parteiaustritt
Nächster Artikel
Dresdens alter Stadtrat tagt noch zweimal: Schmelich erwägt Klage gegen Juli-Sitzung

Der Dresdner Florian André Unterburger will in den Bundesvorstand der Piratenpartei

Quelle: Dominik Brüggemann

Mehrere Mitglieder des bisherigen Gremiums waren im März nach zahlreichen innerparteilichen Streitereien zurückgetreten.

„Nach reiflicher Überlegungszeit in den letzten Monaten, den krassen Verwerfungen innerhalb unserer Partei und dem abermals enttäuschenden Europawahl-Ergebnis möchte ich nichts unversucht lassen, meinen Anteil zu neuer Zuversicht und Stabilität zu leisten“, erklärte Unterburger. Als seine Ziele nannte er eine Professionalisierung der Wahlkampforganisation und eine innerparteiliche Versöhnung.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.