Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Dresdner Oberbürgermeisterwahl läuft an: Wahlbenachrichtigungen werden verschickt
Dresden Stadtpolitik Dresdner Oberbürgermeisterwahl läuft an: Wahlbenachrichtigungen werden verschickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 09.09.2015
Quelle: Catrin Steinbach

Wahlberechtigt ist jeder Bürger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, der am Wahltag 18 Jahre alt ist, seit mindestens drei Monaten mit Hauptwohnsitz in Dresden wohnt und nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Wer bereits vorab abstimmen will, muss sich noch bis zum 22. Mai gedulden. Grund dafür ist, dass noch nicht feststeht, wer überhaupt antreten darf. 17 Kandidaten wollen antreten, fast alle müssen aber 240 Unterstützerunterschriften sammeln und haben dafür noch bis zum 11. Mai Zeit. Am 13. Mai entscheidet dann der Gemeindewahlausschuss, wer es geschafft hat. Erst dann können die Wahlzettel gedruckt werden.

Wenn am 7. Juni kein Kandidat die absolute Mehrheit der Stimmen erringt, findet am 5. Juli ein zweiter Wahlgang statt.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden hofft auf 17,5 Millionen Euro Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) bis zum Jahr 2020. Die Stadt müsste einen Eigenanteil von 4,5 Millionen Euro übernehmen.

09.09.2015

Kathrin Oertel, Mitgründerin der Dresdner Pegida-Bewegung, vollzieht offenbar eine politische Kehrtwende. In einem Facebook-Video bittet sie Muslime um Entschuldigung und distanziert sich wiederholt von Pegida.

09.09.2015

Die Landesdirektion Sachsen hat das Widerspruchsverfahren zum Bauvorhaben „Marina Garden“ der DresdenBau eingestellt. „...Über den Widerspruch konnte .

09.09.2015