Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Dresdner Linke trauert um Hans-Jürgen Muskulus
Dresden Stadtpolitik Dresdner Linke trauert um Hans-Jürgen Muskulus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 09.02.2017
Die Linke-Stadtratsfraktion trauert um Hans-Jürgen Muskulus. Quelle: Pr
Anzeige
Dresden

Die Stadtratsfraktion Die Linke trauert um ihr Mitglied Hans-Jürgen Muskulus. Der Sozialpolitiker ist am Mittwochabend nach kurzer schwerer Krankheit verstorben, wie die Fraktionsgeschäftsstelle bestätigte. Muskulus stand von 2006 bis 2011 an der Spitze des Stadtverbandes der Linken, ehe er vom Duo Annekatrin Klepsch und Tilo Kießling abgelöst wurde. Der Diplom-Philosoph war Mitarbeiter der Linke-Landtagsfraktion. Er hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Kinder.

Muskulus war bei der Kommunalwahl 2014 im Wahlkreis 1 (Altstadt) von Listenplatz 2 mit 2655 Stimmen in den Stadtrat gewählt worden. Er war seit 2009 Mitglied des Stadtrates. Auf der Stadtratssitzung am 26. Januar hatte die Fraktion angekündigt, dass Muskulus längere Zeit krankheitsbedingt sein Mandat nicht wahrnehmen könne.

Das Mandat von Muskulus könnte an den Autoren und Publizisten Uwe Schaarschmidt gehen, der 2014 im Wahlkreis 1 auf Listenplatz 4 894 Stimmen erhielt. Die vor Schaarschmidt auf Platz 3 angetretene Rica Gottwald ist bereits für Kris Kaufmann nachgerückt, die als Sozialbürgermeisterin ins Rathaus gewechselt ist.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt ist es auch gerichtsfest: Die Ortschaftsverfassung kann in Dresden erst nach der nächsten Kommunalwahl 2019 eingeführt werden. Damit herrscht Klarheit über ein Herzstück der rot-grün-roten Politik in der Landeshauptstadt. Grünen-Fraktionschef Thomas Löser begrüßt, dass die Neuregelung nicht grundsätzlich in Frage gestellt wird.

02.02.2017
Stadtpolitik Rahmenprogramm mit starkem Bezug zum syrischen Bürgerkrieg - AG 13. Februar will mehr als Erinnerung an die Bombennacht

Die Arbeitsgruppe 13. Februar entscheidet sich mehr und mehr für ein gewandeltes Gedenken an die Zerstörung Dresdens. Man wolle „weg von der Retrospektive“, sagt der AG-Moderator Joachim Klose.

02.02.2017
Stadtpolitik Abstimmungsanlage in Dresden kommt nicht zum Einsatz - Die Angst der Stadträte vor der Technik

Im Plenarsaal des Stadtrats steht eine funkelnagelneue Abstimmungsanlage. Doch diese kommt nicht zum Einsatz. Stadträte haben massive bedenken geäußert. Jetzt unternimmt die Verwaltung einen neuen Anlauf für den Einsatz der modernen Technik.

31.01.2017
Anzeige