Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Dresdner Linke trauert um Hans-Jürgen Muskulus

Stadtrat im Alter von 62 Jahren verstorben Dresdner Linke trauert um Hans-Jürgen Muskulus

Die Linke-Stadtratsfraktion trauert um Hans-Jürgen Muskulus. Der frühere Stadtvorsitzende und Stadtrat ist am Mittwochabend nach kurzer schwerer Krankheit verstorben, bestätigte die Fraktionsgeschäftsstelle.

Voriger Artikel
Ortschaftsverfassung für Dresden kommt erst nach Kommunalwahl 2019
Nächster Artikel
Dresdner Ordnungsamt: 2016 weniger Bußgeld, mehr Demos

Die Linke-Stadtratsfraktion trauert um Hans-Jürgen Muskulus.

Quelle: Pr

Dresden. Die Stadtratsfraktion Die Linke trauert um ihr Mitglied Hans-Jürgen Muskulus. Der Sozialpolitiker ist am Mittwochabend nach kurzer schwerer Krankheit verstorben, wie die Fraktionsgeschäftsstelle bestätigte. Muskulus stand von 2006 bis 2011 an der Spitze des Stadtverbandes der Linken, ehe er vom Duo Annekatrin Klepsch und Tilo Kießling abgelöst wurde. Der Diplom-Philosoph war Mitarbeiter der Linke-Landtagsfraktion. Er hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Kinder.

Muskulus war bei der Kommunalwahl 2014 im Wahlkreis 1 (Altstadt) von Listenplatz 2 mit 2655 Stimmen in den Stadtrat gewählt worden. Er war seit 2009 Mitglied des Stadtrates. Auf der Stadtratssitzung am 26. Januar hatte die Fraktion angekündigt, dass Muskulus längere Zeit krankheitsbedingt sein Mandat nicht wahrnehmen könne.

Das Mandat von Muskulus könnte an den Autoren und Publizisten Uwe Schaarschmidt gehen, der 2014 im Wahlkreis 1 auf Listenplatz 4 894 Stimmen erhielt. Die vor Schaarschmidt auf Platz 3 angetretene Rica Gottwald ist bereits für Kris Kaufmann nachgerückt, die als Sozialbürgermeisterin ins Rathaus gewechselt ist.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadtpolitik
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.