Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Dresdner CDU-Fraktion setzt auf Kooperation bei Bürgermeisterplan
Dresden Stadtpolitik Dresdner CDU-Fraktion setzt auf Kooperation bei Bürgermeisterplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:41 09.09.2015
Jan Donhauser, Stadtrat CDU Quelle: PR
Anzeige

Sie erklärten sich auch bereit, das RGR-Angebot für zwei Bürgermeisterposten anzunehmen.

So wird die CDU für die nächsten sieben Jahre den Bildungsbürgermeister und den Ordnungsbürgermeister stellen. Während es als sicher gilt, dass der bisherige Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel weitermachen darf, ist beim Bildungsbürgermeister nur eines sicher: Der Pädagoge Donhauser wird es nicht. Das hatte er gegenüber DNN ausgeschlossen.

Die Mitglieder des Dresdner Stadtrates:

Donhauser musste sich gegen gleich zwei andere Auffassungen durchsetzen: Teile des CDU-Kreisvorstandes wollten der Fraktion einen kategorischen Konfrontationskurs gegen die RGR-Stadtratsmehrheit verordnen. Kreisvorsitzender Christian Hartmann wiederum wollte die Frage, welche Posten die CDU übernimmt, erst nach der Oberbürgermeisterwahl beantworten (DNN berichteten).

Mit deutlicher Mehrheit stärkte die Fraktion Donhauser den Rücken, der dafür geworben hatte, trotz des Verlustes der Mehrheit im Stadtrat am Gestaltungswillen festzuhalten.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 30.3.2015.

tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rechtspopulismus und Islamhass bei Pegida geht Benedict gegen den Strich. Er ist Schüler und hat mit sieben weiteren Jugendlichen von drei anderen Dresdner Schulen die Aktion „Bildung statt Rassismus – Pegida stoppen“ ins Leben gerufen und zu einer Schülerdemo aufgerufen.

09.09.2015

CDU-Stadtratsfraktionsvorsitzender Jan Donhauser will nicht Bildungsbürgermeister werden. "Ich bin mir mir im Reinen. Ich strebe dieses Amt nicht an", erklärte er am Freitag vor der Fraktionsklausur in Kreischa.

09.09.2015

Schüler aus Dresden und Meißen organisieren für Samstag eine Kundgebung gegen Rassismus, für allgemeine politische Bildung an ihren Schulen und gegen die Pegida-Bewegung.

09.09.2015
Anzeige