Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Dresden will Fairtrade Town werden
Dresden Stadtpolitik Dresden will Fairtrade Town werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 08.09.2016
Der Stadtrat stimmte dem Antrag zu. Quelle: Vladimir Zaplakhov
Dresden

Auf Antrag der Grünen-Fraktion nimmt Dresden künftig an der Kampagne „Fairtrade Towns“ teil. Das hat der Stadtrat auf seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) muss damit künftig Sorge dafür tragen, dass bei allen Bewirtungsanlässen der Landeshauptstadt, bei öffentlichen Beschaffungen und in öffentlichen Einrichtungen vorrangig Produkte aus nachhaltiger regionaler Produktion und Waren aus fairem Handel ausgereicht werden. Das gilt insbesondere für Kaffee, Tee, Zucker, Kakao und Orangensaft. „Als öffentliche Hand haben wir eine Vorbildfunktion. So können wir als Stadt ein positives Zeichen setzen“, begründete Grünen-Chefin Christiane Filius-Jehne den Antrag.

Die weltweite Kampagne „Fairtrade Towns“ startete 2000 in Großbritannien. Mittlerweile gibt es dort 380 Fairtrade Towns, weitere 200 sind im Bewerbungsprozess. Auch in Deutschland hat die Aktion Fuß gefasst, hier beteiligen sich etwa Saarbrücken, Köln, Düsseldorf und Leipzig.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Konzerte der Dresdner Philharmonie im umgebauten Kulturpalast gelten ab Mai 2017 neue Eintrittspreise. Das hat der Stadtrat auf seiner Sitzung am Donnerstag beschlossen. Dabei werden die Preise in den höheren Platzgruppen deutlich steigen, in den niedrigeren dagegen sinken.

08.09.2016

Investitionsfreudig zeigt sich die Stadt in den kommenden beiden Jahren. Das geht aus dem Entwurf für den Doppelhaushalt 2017/2018 hervor. Mit 244,1 Millionen Euro in 2017 und 283,7 Millionen Euro in 2018 habe man ein Rekordvolumen erreicht.

09.09.2016

Der Dresdner Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) soll Bildungsbürgermeister werden. Dafür hat am Dienstag mit deutlicher Mehrheit die CDU-Fraktion im Stadtrat votiert.

07.09.2016