Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik „Dresden für alle“ versammelt nur 300 Menschen auf dem Postplatz
Dresden Stadtpolitik „Dresden für alle“ versammelt nur 300 Menschen auf dem Postplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 09.09.2015
Die Demo von "Dresden für alle" am 23.02.2015. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Zur Unterhaltung veranstalteten Wissenschaftler des Max Planck Instituts einen Science Slam. Musikalische Stimmung verbreiteten die Bands Alberthain und die Fineripps sowie Banda Comunale. Zu Zusammenstößen mit zeitgleichen Pegida-Kundgebung in der Innenstadt kam es nicht. Wie die Polizei mitteilt, sei alles ruhig geblieben.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat Vorwürfe von Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) wegen des Verbotes einer Legida-Demonstration am 9. Februar scharf zurückgewiesen.

09.09.2015

Die rechtskonservative Alternative für Deutschland (AfD) hat am Freitagabend Stefan Vogel als Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl am 7. Juni aufgestellt.

09.09.2015

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat Sachsen vorgeworfen, zu wenige Plätze zur Erstaufnahme von Asylbewerbern bereitzustellen.

09.09.2015
Anzeige