Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik „Dresden Nazifrei“ und Flüchtlingsprojekt gewinnen Online-Preis Smart Hero Award
Dresden Stadtpolitik „Dresden Nazifrei“ und Flüchtlingsprojekt gewinnen Online-Preis Smart Hero Award
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 09.09.2015
Dresden Nazifrei-Aufkleber in Dresden (Archiv) Quelle: dpa

Die Initiative „Dresden Nazifrei“ erhielt den Publikumspreis beim Smart Hero Award für ihren Kampf gegen Rechtsextreme, den sie vor allem über das Internet organisiert.

„Das ist heute in Zeiten, in denen wir fast täglich von Anschlägen zum Beispiel gegen Flüchtlingsheime hören, sehr, sehr wichtig“, sagte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) am Dienstag bei der Verleihung in Berlin. Das Unternehmen Facebook und die Stiftung Digitale Chancen verleihen den Preis an Menschen und Projekte, die sich mit Hilfe sozialer Medien engagieren. „Die Welt wird ein besserer Ort durch das, was ihr als Einzelne tut“, sagte Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg.

Ein weiterer Preis ging an das Berliner Modellprojekt „Cucula“. Dort gestalten Flüchtlinge Designer-Möbel und sollen so eine berufliche Zukunft aufbauen. Die Plattform „Foodsharing“, auf der Lebensmittel kostenlos angeboten werden, und die Aufklärungsinitiative „Jugend gegen Aids“ wurden ebenfalls ausgezeichnet. Zudem gewann die Aktion „Wir versilbern das Netz“, die Senioren das Internet nahebringt. Hinter der Stiftung Digitale Chancen stehen die Bundesministerien für Wirtschaft und Familie, die Universität Bremen sowie diverse Telekommunikations-Unternehmen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor der OB-Wahl am kommenden Sonntag hat das Stadtratsbündnis aus Linken, Grünen, SPD und Piraten eine erwartungsgemäß positive Zwischenbilanz seiner fast einjährigen Zusammenarbeit gezogen.

09.09.2015

Die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) wollen Sachsens Ausstieg aus dem Rundfunkstaatsvertrag.

09.09.2015

"In Dresden wird jedes Kind, das einen Anspruch auf Betreuung hat, einen Kita- oder Betreuungsplatz erhalten. Heute, morgen und erst recht ab 2017. Das ist nicht nur eine gesetzliche Pflicht, dass sind wir auch den Eltern und den Kindern schuldig", sagte OB-Kandidatin Eva-Maria Stange (SPD) vor dem Hintergrund der Diskussion um angeblich fehlendes Geld für Kita-Plätze.

09.09.2015