Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Die grüne Doppelspitze in Dresdner Stadtrat ist wieder komplett
Dresden Stadtpolitik Die grüne Doppelspitze in Dresdner Stadtrat ist wieder komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 28.09.2016
Engagierter Politiker: Thomas Löser kehrt in die Doppelspitze zurück.  Quelle: Archiv
Dresden

 Nach einem Jahr Auszeit ist die Doppelspitze wieder komplett: Die Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat am Dienstagabend einen neuen Fraktionsvorstand gewählt und der bisherigen Fraktionsvorsitzenden Christiane Filius-Jehne den 44-jährigen Thomas Löser zur Seite gestellt. Das bestätigten Fraktionskreise den DNN.

Löser war bereits von Januar 2013 bis Oktober 2015 Fraktionsvorsitzender. Nachdem er die parteiiinterne Abstimmung um das Amt des Baubürgermeisters verlor, zog Löser die Konsequenz und trat von seinem Amt zurück. Er profilierte sich aber in der Fraktion weiter als Sprecher für Stadtentwicklung und Bau und trat in den vergangenen Wochen immer wieder als Schlichter bei den naturgemäß streitbaren Grünen auf. So moderierte er den Konflikt zwischen Johannes Lichdi und Michael Schmelich beim Konzept für eine städtische Wohnungsbaugesellschaft.

Löser fand 2005 mit der Welterbebewegung den Einstieg in die Politik. 2009 zog er in den Stadtrat ein, 2013 wurde er Nachfolger des Fraktionsvorsitzenden Jens Hoffsommer, der seinen Hut genommen hatte, nachdem die Grünen gemeinsam mit der SPD und der CDU den Doppelhaushalt 2013/2014 verabschiedet hatten. Löser wird sowohl von seinen Fraktionskollegen als auch von Stadträten anderer Fraktionen für seine sachorientierte Arbeit geschätzt. Die Zusammenarbeit zwischen 2013 und 2015 mit Filius-Jehne hatte reibungslos funktioniert.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtverwaltung will die Ausschüsse des Stadtrats an die neuen Geschäftsfelder der Bürgermeister anpassen. Damit soll vermieden werden, dass zwei Bürgermeister gemeinsam einen Ausschuss leiten müssen. Doch die Pläne stoßen auf Kritik.

28.09.2016

Eigentlich sollten sich die Kräne längst drehen. Doch Dresden hat den Einstieg in den kommunalen Wohnungsbau immer noch nicht geschafft. Die Woba steht noch nicht mal auf dem Papier. Die Finanzierung ist nach wie vor völlig unklar.

26.09.2016

Mit den acht Stimmen der rot-grün-roten Mehrheit hat der Finanzausschuss jetzt die Konzeptausschreibung für ein brachliegendes Grundstück am Sachsenplatz gestoppt. Die Verwaltung wollte die für Wohnungsbau geeignete Fläche zum Festpreis an einen Investoren verkaufen.

25.09.2016