Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Blitzbesuch der Kanzlerin: Merkel kam mit Hubschrauber zum Sparkassentag nach Dresden
Dresden Stadtpolitik Blitzbesuch der Kanzlerin: Merkel kam mit Hubschrauber zum Sparkassentag nach Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 09.09.2015

Zwei schwere Audi-Limousinen (eine diente zur Ablenkung) sowie Fahrzeuge der Dresdner Polizei und des Bundeskriminalamtes warteten bereits eine halbe Stunde vorher gut versteckt auf einem kleinen Pfad hinter einem großen aufgeschütteten Hügel. Als der Hubschrauber mit Merkel an Bord landete, riegelte die Polizei den Elberadweg für kurze Zeit ab. Der gut gesicherte Konvoi durchquerte dann einmal die Flutrinne und fuhr über den Messering und die Pieschener Allee schnurstracks zum Kongresszentrum.

Nicht einmal eine Stunde später hatte Angela Merkel Dresden schon wieder verlassen, denn noch am gleichen Tag sollte sie unter anderem den slowenischen Präsidenten Borut Pahor im Bundeskanzleramt in Berlin empfangen.

chs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine Harmonisierung des Zinsniveaus in Europa ausgesprochen. „Wenn wir wieder zu erträglichen Zinsniveaus kommen wollen, dann müssen wir diese interne Spaltung des Euroraumes überwinden“, sagte sie am Donnerstag auf dem Deutschen Sparkassentag in Dresden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.09.2015

Dresden nimmt im Vergleich zu den anderen Landeshauptstädten in der Bundesrepublik eine mehr als positive Entwicklung. Das zeigt ein statistischer Vergleich des Bereichs Statistik und Wahlen der Stadt Potsdam, der in jedem Jahr herausgebracht wird.

09.09.2015

Trotz Diskussionen um Kosten und Inhalt scheint das Kulturkraftwerk nach der gestrigen Sitzung des Lenkungsausschusses auf einem positiven Weg. Die Differenz zwischen dem von der Stadt veranschlagten Kostenrahmen von 90,7 Millionen Euro und dem berechneten Budget des einzig verbliebenen Bieters und Bauunternehmens Ed.

09.09.2015