Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Aderlass in der SPD-Fraktion: Dana Frohwieser ersetzt Albrecht Pallas im Stadtrat
Dresden Stadtpolitik Aderlass in der SPD-Fraktion: Dana Frohwieser ersetzt Albrecht Pallas im Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 09.09.2015

[gallery:600-42764315-1]

"Mir ist der Schritt nicht leicht gefallen", erklärte Pallas gegenüber DNN. "Aber er ist unumgänglich."

Pallas ist nicht nur Stadtrat, er wurde im September 2014 auch in den Landtag gewählt. "Ich stoße zeitlich an Grenzen, teilweise überschneiden sich die Termine von Landtag und Stadtrat." Er könne die Aufgaben in beiden Gremien nicht mehr so seriös bewältigen, wie er sich das vorstelle, so Pallas.

Kollegen von anderen Fraktionen mit der gleichen Doppelbelastung wie Annekatrin Klepsch (Die Linken) hätten einen Vorteil: Sie seien nicht sowohl in Stadt als auch im Land in der Regierungsverantwortung. "Wenn man in einem Parlament in der Opposition ist, ist es eher machbar", findet Pallas. Die SPD koaliert im Freistaat mit der CDU und ist auf Stadtebene eine Kooperation mit Linken und Grünen eingegangen. "Dadurch haben wir eine Fülle an Aufgaben zu bewältigen."

Pallas hatte sich als Stadtrat immer wieder für den Hochwasserschutz in Dresden und die Belange der Anwohner im Umfeld der Technischen Universität engagiert. Immerhin hat sein Abgang, der zum 1. Februar vollzogen werden soll, für die SPD-Fraktion auch etwas Positives: Die reine Männerriege bekommt ein weibliches Mitglied. Nachfolgerin von Pallas wird die Erziehungswissenschaftlerin Dana Frohwieser, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU arbeitet. Die Mutter von zwei Kindern ist 38 Jahre alt und gibt unter anderem gute Kindertagesstätten und Schulen als Ziel ihrer politischen Arbeit an. Frohwieser ist gebürtige Dresdnerin und erhielt im Wahlkreis 10 bei der Kommunalwahl 2014 im Mai 1381 Stimmen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 28.01.2015

Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Geschichte des Dresdner Semperopernballs reicht weit zurück, bereits 1925 feierte die Veranstaltung im Walzerschritt Premiere und brachte Prestige und Prominenz an die Elbe.

09.09.2015

Nach seinem Treffen mit zwei Pegida-Organisatoren am Montag, betonte der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Dienstag, dass es thematisch allein um die Versammlungsentwicklung und die Dialogangebote für die Demoteilnehmer gegangen sei.

09.09.2015

Sachsens Innenminister und Dresdner OB-Kandidat Markus Ulbig (CDU) hat sich zu einem Gespräch mit Pegida-Frontfrau Kathrin Oertel und einem weiteren Vorstandsmitglied der islamkritischen Bewegung getroffen.

09.09.2015