Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Stadtpolitik Abstimmungskrimi im Stadtrat: Das BSZ in der Chemnitzer Straße bleibt erhalten
Dresden Stadtpolitik Abstimmungskrimi im Stadtrat: Das BSZ in der Chemnitzer Straße bleibt erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:33 09.09.2015
Das Berufliche Schulzentrum für Dienstleistung und Gestaltung an der Chemnitzer Str. 83. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige

Die Stadt wollte die Einrichtung an der Chemnitzer Straße eigentlich zum 31. Juli dieses Jahres schließen und einzelne Fachbereiche auf andere Schulen verteilen, doch nach einer nervenaufreibenden Debattenschlacht steht fest: Das BSZ für Dienstleistung und Gestaltung bleibt an seinem Standort in Dresden-Plauen erhalten.

Der Vorschlag der Verwaltung, die traditionsreiche Ausbildungsstätte dicht zu machen, fiel gegen den Block von SPD, Linke, Grüne und FDP durch und gegen diese 41 Nein-Stimmen hatten CDU und Bürgerfraktion, die die Schließung des BSZ für sinnvoll erachteten, keine Chance. Die Mehrheiten wirkten allerdings bis zur letzten Minute wacklig.

Christoph Stephan

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur zwei Wochen nach dem überraschenden Rücktritt von Fraktionschef Jens Hoffsommer verlieren die Grünen im Dresdner Stadtrat nun auch ihren Strategen Michael Schmelich.

09.09.2015

Brigadegeneral Jürgen Weigt, Kommandeur der Dresdner Heeresoffizierschule der Bundeswehr, ist am Mittwoch für seine Verdienste im Afghanistan-Einsatz geehrt worden.

09.09.2015

Die Stadt Dresden und der Freistaat Sachsen sind endlich zu einer Einigung zum Erwerb eines Teilstückes der Militärbrache westlich des Alaunplatzes gelangt. Wie am Dienstag bekannt wurde, kann die Stadt das Gelände nun für 450.000 Euro vom Sächsischen Immobilien- und Baumanagement (SIB) kaufen, um den überlasteten Park zu erweitern.

09.09.2015
Anzeige