Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 3° wolkig
Dresden Stadtpolitik

Stadtpolitik

Die Dresdner CDU stellt am 26. Januar ihre Stadtratskandidaten auf.

Der CDU-Kreisverband hat die Listen für die Stadtratswahl aufgestellt. Der Kreisparteitag wird am 26. Januar über die Vorschläge abstimmen. Sportpolitikerin Anke Wagner soll einen Spitzenplatz erhalten.

15.01.2019

Die Besitzer von Garagen, die dem kommunalen Wohnungsbau weichen müssen, sollen unter Umständen an den Abrisskosten beteiligt werden. Jetzt kommt jedoch Bewegung in die Sache.

22.11.2018

Das Wichtigste im Blick - Der tägliche DNN-Newsletter

Lesen, was Sie wirklich interessiert: Neben den Top-News des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil oder Ihrer Region. Stellen Sie sich Ihren Newsletter nach Ihren Interessen zusammen – und erhalten die aktuellen Nachrichten in Ihr Postfach.

Das geplante Hochhaus der städtischen Wohnungsbaugesellschaft an der Florian-Geyer-Straße stößt auf breite Ablehnung bei Anwohnern in der Johannstadt. Der Rettungsversuch von SPD und Grünen dürfte im Stadtrat scheitern.

22.11.2018

Soll sich Dresden für die Unterstützung der Initiative „Mission Lifeline“ im Mittelmeer einsetzen und die freiwillige Aufnahme von zusätzlich 150 aus Seenot geretteten Menschen zusagen? Im Stadtrat wird am Donnerstag eine hitzige Debatte erwartet.

21.11.2018

Für den Ausbau der Kesselsdorfer Straße zeichnet sich teilweise eine Mehrheit im Stadtrat ab. Die CDU will den Plänen in bestimmten Punkten zustimmen.

21.11.2018

Paukenschlag im Dresdner Stadtrat: Oberbürgermeister Dirk Hilbert hat die Haushaltsdebatte bei der Sitzung am Donnerstag abgesetzt – und verspricht nun „konstruktive Gespräche“ mit den Fraktionen.

20.11.2018

DNN lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf DNN.de: Die Dresdner Neuesten Nachrichten bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit hat ihre Änderungsvorschläge für den Haushalt 2019/2020 vorgelegt. Geplant ist unter anderem ein Zuschuss für das Affenhaus im Zoo und die Kofinanzierung des Fernsehturms. Gespart wird hingegen bei den Verwaltungsbauten und Erziehungshilfen. Die Sanierung des Altmarkts wird verschoben.

13.11.2018

Dresden kann auf zusätzliches Geld vom Freistaat hoffen, um Investitionen in Schulen und Kitas voranzubringen. Die Landesregierung stockt die Mittel auf. Die Kommunen müssen ihren Teil dazu beitragen.

13.11.2018

Bislang bestimmen Politik und Verwaltung, wann und wie Bürger in Dresden über Vorhaben der Stadt informiert werden. Das soll sich ändern. „Es geht um eine grundlegende Reform der Demokratieverfassung“, erklärte Johannes Lichdi von den Grünen.

10.11.2018

1,8 Milliarden Euro bewegt Dresden mit dem Doppelhaushalt 2019/2020. Das CDU Wunschkonzert kommt mit 43,5 Millionen Euro ohne laute Töne aus.

07.11.2018

Meistgelesene Artikel