Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Stadtpolitik
Islam- und asylfeindliches Bündnis
Archivbild.

Das islam- und asylfeindliche Bündnis Pegida brachte am Montagabend laut Forschungsgruppe Durchgezählt zwischen 2000 und 2500 Menschen auf den Dresdner Altmarkt. Es ist das erste Mal in diesem Jahr, dass sich mehr als 2000 Pegidisten versammelten. Vor Wochenfrist kamen bei regnerischen Wetter rund 1800 Teilnehmer.

mehr
Parkplätze
Wie hier am Bahnhof Dresden-Neustadt werden im gesamten Stadtgebiet mehr Fahrradbügel gebraucht. Rot-Grün-Rot wollen nun auch Parkplätze als Fahrradstellplätze nutzen.

Für Fahrradfahrer ist es in Dresden oft sehr schwierig einen sicheren Platz für den eigenen Drahtesel zu finden. Die Parteien im Stadtrat sind sich einig, dass dringend mehr Fahrradbügel installiert werden müssen, nur die Frage nach dem Ort löst weiterhin Diskussionen aus.

mehr
16,7 Millionen Euro
Die Landeshauptstadt Dresden hat im vergangenen Jahr Einnahmen aus Grundstücksverkäufen in Höhe von rund 16,7 Millionen Euro erzielt.

Die Landeshauptstadt Dresden hat im vergangenen Jahr Einnahmen aus Grundstücksverkäufen in Höhe von rund 16,7 Millionen Euro erzielt. Das teilte Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) jetzt auf Anfrage des Linke-Finanzpolitikers Tilo Kießling mit.

mehr
Finanzen
Die Pläne für den Ski-Weltcup am Elbufer ab kommendem Jahr haben eine weitere Hürde genommen

Im Umweltausschuss sind am Montagabend die Pläne für den Ski-Weltcup am Elbufer in Dresden diskutiert worden. Die Beratungen über den Zuschuss der Stadt gehen weiter, entscheiden muss letztlich der Stadtrat.

mehr
Wohnungsbaugesellschaft
Die neue Woba kommt. Das hat der Dresdner Stadtrat am Donnerstag entschieden.

Der Dresdner Stadtrat hat am Donnerstag nach heftigem Streit mit den Stimmen der rot-grün-roten Mehrheit beschlossen, dass eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft gegründet werden soll. Sie werde bis zum Jahr 2019 zunächst 800 Wohnungen errichten.

mehr
Nein zur Woba
Die Woba ist das zentrale politische Projekt der rot-grün-roten Stadtratskooperation.

Am Donnerstag soll der Stadtrat die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft beschließen. Die CDU hält das für einen Irrweg, wie die Stadträte Ingo Flemming und Peter Krüger im Interview erklären. Mit maximalem Ressourceneinsatz werde der minimalste Effekt erzielt.

mehr
Dresdner Stadtrat soll 4,3 Millionen Euro bewilligen
Blick aus dem im Bau befindlichen Kulturpalast in Dresden.

Eigentlich ging es um 3,4 Millionen Euro. Doch dann war von 4,3 Millionen Euro die Rede. Im schlimmsten Fall könnten es sogar 7,8 Millionen Euro werden. Die Rede ist vom Umbau des Kulturpalastes, der immer teurer wird.

mehr
Stadtratsmehrheit hält
Rot-Grün-Rot ist sich einig geworden zur kommunalen Wohnungspolitik.

Die Spitzen der Dresdner Linken, Grünen und Sozialdemokraten haben sich auf einen Kompromiss zum kommunalen Wohnungsbau geeinigt. Bis 2019 soll der Bau von 2500 kommunalen Wohnungen auf den Weg gebracht werden. Die Wohnungsbaugesellschaft soll dafür 42,86 Millionen Euro Eigenkapital erhalten.

mehr
Keine Absperrung
Das "Monument" wurde am Donnerstag mit Zusatzgewichten gesichert.

Die Kunstinstallation „Monument“ auf dem Dresdner Neumarkt wird mit zusätzlichen Gewichten gegen den angekündigten Sturm gesichert. Das Podest, auf dem die drei Busse stehen, wird mit zusätzlichen 4,5 Tonnen Ballast versehen.

mehr
Bis zu 3000 Nutzer
 Wie Stadtsprecher Kai Schulz auf Anfrage der DNN mitteilte, findet die Live-Übertragung der Sitzungen regelmäßig mehr als tausend Betrachter.

Wenn die Piraten-Stadträte Martin Schulte-Wissermann und Norbert Engemaier im Plenarsaal ans Mikrofon treten, dann begrüßen sie nicht nur den Oberbürgermeister und die Stadträte, sondern auch die Nutzer des Livestreams von den Stadtratssitzungen. Das hört sich putzig an, hat aber durchaus seine Berechtigung. Denn immer mehr gucken zu.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Immobilien
Auf Antrag der SPD-Fraktion wird sich der Stadtrat auf seiner Sitzung am 2. März in einer aktuellen Stunde mit dem Thema „Soziale Wohnungspolitik für Dresden“ befassen.

Auf Antrag der SPD-Fraktion wird sich der Stadtrat auf seiner Sitzung am 2. März in einer aktuellen Stunde mit dem Thema „Soziale Wohnungspolitik für Dresden“ befassen. An diesem Tag soll die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (Woba) beschlossen werden.

mehr
Landesdirektion stimmt zu
Ausgeben statt auf der Bank liegen lassen, fordern linke Finanzpolitiker.

Die Landesdirektion Sachsen hat den Haushalt der Landeshauptstadt Dresden zum Vollzug freigegeben, aber gleichzeitig den Zeigefinger gehoben: Die Stadt lebe über ihre Kosten. Das sehen die Finanzpolitiker der rot-grün-roten Mehrheit anders. Sie wollen einen Millionenberg anzapfen.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.