Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwischenfall in Dresdner Erstaufnahmeeinrichtung: Fünf Libyer attackieren Tunesier
Dresden Polizeiticker Zwischenfall in Dresdner Erstaufnahmeeinrichtung: Fünf Libyer attackieren Tunesier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 24.08.2018
Polizeifahrzeug mit Blaulicht (Symbolfoto). Quelle: dpa
Dresden

In der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende an der Hamburger Straße hat es erneut einen schweren Zwischenfall gegeben. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, attackierten dort am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr fünf Libyer einen Tunesier. Die Gruppe im Alter von 20 bis 30 Jahren überraschte den 29-Jährigen im Schlaf in seinem Zimmer und griff ihn mit einem Messer, einem Schraubenzieher sowie Reizgas an. Im Anschluss raubten die Männer seine Geldbörse mit ca. 50 Euro sowie das Handy. Das Opfer musste anschließend in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Die Libyer wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen schweren Raubes ermittelt.

Von Stefan Schramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bühlauer Wohnhaus von AfD-Mann Jörg Urban wurde zum Ziel eines Farbanschlags. Wie nun bekannt wurde, gab es in derselben Nacht in Dresden noch eine weitere politisch motivierte Attacke. Dabei kam allerdings nicht nur Farbe zum Einsatz.

24.08.2018

Am Sonntag hatte eine Unbekannter eine 28-jährige Tschechin im Großen Garten zu Boden gedrückt und sich an ihr vergangenen. Nun prüft die Polizei eingegangene Hinweise. Der Vorfall sorgt auch im Nachbarland für Schlagzeilen.

23.08.2018

Bei einem Unfall auf der Kreuzung Budapester Straße/Josephinenstraße am Donnerstagnachmittag wurden zwei Erwachsene und zwei Kinder verletzt.

23.08.2018