Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Zwei junge Drogenkriminelle gehen Dresdner Polizei ins Netz
Dresden Polizeiticker Zwei junge Drogenkriminelle gehen Dresdner Polizei ins Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 01.06.2018
Ein 17-jähriger Albaner schmuggelte drei Kilo Marihuana. Quelle: Polizei Dresden
Dresden

Die Dresdner Polizei hat am Mittwochabend zwei junge Drogenkriminelle festgenommen. Am Hauptbahnhof ging den Beamten ein 17-jähriger Albaner ins Netz, der knapp drei Kilogramm Marihuana im Gepäck hatte. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten über 250 Päckchen mit Haschisch fest. Die Dresdner Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und erwirkte gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Dresden einen Haftbefehl. Der 17-Jährige wurde laut Polizeiangaben in die Jugendvollzugsanstalt gebracht.

Auch in der Neustadt konnte die Polizei am Mittwochabend einen 19-jährigen mutmaßlichen Drogenhändler dingfest machen. Die Beamten stellten bei der Kontrolle am Carusufer mehrere Cliptütchen mit etwa zehn Gramm Marihuana sicher. Daraufhin ordnete die Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung an. In der Wohnung des Deutschen fanden die Polizisten weitere rund 100 Gramm Marihuana. Der Tatverdächtige wurde am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr ist am Donnerstagabend zu einem besonderen Einsatz ausgerückt: Tagelange Trockenheit und die zweithöchste Waldbrandstufe hatten dafür gesorgt, dass in einem Waldgebiet unweit der Hellerberge ein Feuer ausgebrochen war.

01.06.2018

Das Oberlandesgericht Gericht Dresden hat am Freitag im Fall um die Bezeichnung der Seenotrettungsorganisation „Mission Lifeline“ als „Schlepper“, den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung abgelehnt.

01.06.2018

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte mit roter Farbe den Schriftzug „Nicht nur ganz Berlin hasst die AfD“ an ein Dresdner AfD-Parteibüro geschmiert.

01.06.2018